Portofino / Santa Margherita Ligure
Loading interface...Loading interface...

Portofino / Santa Margherita Ligure

Portofino, ein ehemaliges Fischerdorf, ist mittlerweile ein Hotspot für Touristen und ein beliebtes Reiseziel für die Schönen und Reichen. Die malerischen engen Gassen sind gesäumt von Luxusboutiquen und im Sommer ankern unzählige luxuriöse Jachten in der Bucht.

Der Ort Santa Margherita Ligure wird im Volksmund oftmals nur «Santa» genannt. Mit seinem schönen Jachthafen liegt Santa etwas abseits vom Massentourismus, trotzdem verleihen noble Boutiquen und farbige Häuser im Ortskern dem Städtchen eine eigene Atmosphäre.

Die gesamte Region Ligurien, mit ihren ursprünglichen Dörfern und den wunderschönen Stränden ist zurecht eine beliebte Destination für Strandferien in Italien. Die beiden Orte Santa Margherita und Portofino erreichen Sie von Zürich aus in rund 6 Stunden. Perfekt also, wenn Sie Ferien mit dem Auto bevorzugen.

Was muss man in Portofino und Santa Margherita Ligure gesehen haben?

Ein Besuch der Kirche San Giorgio ist ein Muss bei Ihren Ferien in Portofino. Von hier aus haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf die bunten Häuser und den Hafen des Dorfes. Die frühere Kirche wurde bereits im Jahr 1154 gebaut, musste jedoch nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg erneut aufgebaut werden.

Das Castello Brown oberhalb von Portofino hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Ursprünglich im 16. Jahrhundert zur Verteidigung des Hafens erbaut ist das Schloss heute im Besitz der Stadt. Auch das Castello Brown bietet eine grossartige Aussicht auf Portofino.

Einen Besuch wert ist auch die Kirche Santa Margherita d'Antiochia im Zentrum von Santa Margherita Ligure. Die prunkvoll ausgestatte Kirche im Barockstil wird Sie mit ihren Deckenmalereien begeistern. Der Vorplatz mit seinem Steinmosaik ist ebenfalls sehenswert.

Die Villa Durazzo liegt etwas erhöht und verfügt über eine eindrückliche Einrichtung und vielfältige Kunstwerke. Der paradiesische Park beherbergt viele Skulpturen und bietet eine herrliche Aussicht über den Hafen und das Meer.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse für Ihre Reise nach Portofino und Santa Margherita Ligure:

Ein Spaziergang entlang der schmucken Häuser beim Hafen ist das Highlight einer jeden Reise nach Portofino. Flanieren Sie über die Piazza und geniessen Sie das italienische Flair.

Die Abtei von San Fruttuoso kann nur über Wanderwege und Boote erreicht werden. Die malerische, gleichnamige Bucht ist ein beliebter Badeort. Hier befindet sich auch die legendäre Statue Cristo degli abissi. Die Statue steht 15 m tief im Meer und kann somit nur von Tauchern besucht werden.

Der Leuchtturm von Portofino steht am westlichen Ende der Bucht und bietet eine herrliche Aussicht über das Ligurische Meer. Die Cocktailbar beim Leuchtturm ist der perfekte Ort für einen Aperitivo.

Südlich von Santa Margherita Ligure befindet sich der Strand Regina Elena, welcher sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen beliebt ist. Eine tolle Möglichkeit sich von der sommerlichen Hitze abzukühlen.

Die Kirche San Giacomo Di Corte in Santa ist direkt neben dem Garten der Villa Durazzo zu finden. Die Kirche verfügt über eine spektakuläre Inneneinrichtung. Ausserdem bieten die Treppen vor der Kirche einen wunderbaren Ausblick auf das Ligurische Meer.

Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Portofino und Santa Margherita Ligure?

In Ligurien herrscht ganzjährig ein mildes Klima mit wenig Niederschlägen. Der Grossteil der jährlichen Niederschläge fällt jedoch in den Wintermonaten und in den Sommern bleibt es somit meistens trocken. Im Sommer wird es warm, durch die Nähe zu den Bergen bleiben die Temperaturen aber angenehm und richtig heiss ist es nur selten.

Die schönen Strände und Buchten der Region laden zum Baden ein. Eine Reise im Sommer ist deshalb besonders empfehlenswert. Wer den Touristenmassen etwas entfliehen möchte und auf Baden verzichten kann, für den lohnt sich eine Reise in den kühleren Monaten.

Welches sind die wichtigsten Veranstaltungen in Portofino und Santa Margherita Ligure?

Der Heilige Georg gilt als der Patron von Portofino. Jedes Jahr am Georgstag am 23. April findet in Portofino das Frühlingsfest «Festa patronale di San Giorgio» statt. Zu Ehren des Heiligen Georgs wird dann ein grosser Scheiterhaufen errichtet mit einem Baumstumpf in der Mitte. Die Einwohner treffen sich am Abend beim Scheiterhaufen und zünden diesen an. Die Tradition besagt, dass ein besonders guter Frühling bevorsteht, sollte der Baumstamm Richtung Meer umfallen.

Was hat Portofino und Santa Margherita Ligure kulinarisch zu bieten?

Die Ligurische Küche ist geprägt durch die Lage zwischen Mittelmer und Alpen und der Nähe zu Frankreich.

Das wohl bekannteste Produkt der Ligurischen Küche ist die Pesto Sauce, welche Mitte des 19. Jahrhunderts in Genua entstanden ist. Sie wird oftmals zu Teigwaren serviert, bevorzugt zur lokalen Pasta Spezialität «Trofie»

Das Fladenbrot Foccacia, welches mittlerweile in der ganzen Welt bekannt ist, gilt ebenfalls als ein klassisches Gericht der Ligurischen Küche. Es wird nach dem Backen mit Kräutern und vielen verschiedenen Zutaten belegt. Die Variante mit Käse stammt aus dem nahegelegenen Recco.

Klima

2250 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Slide 2 of 4
Die Bucht San Fruttuoso mit der gleichnamigen Abtei2 / 4
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2021 Hotelplan Suisse, MTCH AG