Saskatoon
Laden...Laden...

Saskatoon

Die nĂ€chste Stadt in der PrĂ€rie ist Saskatoon mit ca. 260‘000 Einwohnern. Eine sehr hĂŒbsche Stadt mit zahlreichen Parks, schönen Uferpromenaden und sieben BrĂŒcken ĂŒber den South Saskatchewan Fluss, was der Stadt den Beinamen «Stadt der BrĂŒcken» oder «Paris der PrĂ€rie» eingebracht hat. Diese Stadt ist sehr lebendig, mit einem tollen Angebot an Festivals, Live-Musik, Theater, Ausgangsmöglichkeiten, Bars und ein Traum fĂŒr Shoppingfans.

Prince Albert Nationalpark

Der Prince Albert Nationalpark liegt ca. 200 km nördlich von Saskatoon und ist das Tor zum wilden und waldigen Norden Saskatchewans. Hier findet man viele WĂ€lder, Tundra und Seen. Ein idealer Ausgangspunkt fĂŒr Wanderungen, Mountainbiken, Kanutouren, Ausritte, Fischen oder Bison-Beobachtungen ist der Waskesiu Lake. Wer keine Lust hat aktiv zu sein, kann sich auch einfach an den seichten SandstrĂ€nden hinlegen und die Sonne geniessen.

First Nations-Kultur im Wanuskewin Heritage Park

Am Rande der PrĂ€rie, wo der Opimihaw Creek in den South Saskatchewan River fliesst, fanden die Ureinwohner der Northern Plains vor rund 6.000 Jahren einen Platz, der ihnen Frieden und Harmonie versprach. «Wanuskewin» nannten ihn die StammesĂ€ltesten. Das ist Cree und bedeutet «auf der Suche nach innerem Frieden» oder «Leben in Harmonie». Zahlreiche Generationen sind seither in dieses Tal zurĂŒckgekehrt, um gemeinsam zu feiern und die Geschichten ihrer Vorfahren zu erzĂ€hlen. Jahr fĂŒr Jahr kamen die First Nations zum Opimihaw Creek, um Bisons zu jagen und Pflanzen zu sammeln. Der Wanuskewin Heritage Park liegt gerade mal 5 Kilometer nördlich von Saskatoon. Die National Historic Site bietet schöne Wanderwege, AusgrabungsstĂ€tten, interessante Filme, eine Galerie fĂŒr indianische Kunst, Parkmitarbeiter indianischer Abstammung bieten verschiedene Mitmachaktionen und erzĂ€hlen alte Geschichten, welche von Generation zu Generation weitergetragen wurden. Im Restaurant werden u.a. Bisonburger mit Wildreissalat und frisch gebackenes Bannock – ein traditionelles Fladenbrot – angeboten.

Cowboy Life

Knisterndes Lagerfeuer, eine dampfende Tasse handgebrĂŒhten Kaffees und die Silhouette eines friedlich grasenden Pferdes, die sich vor einem Bilderbuch- Sonnenuntergang in der PrĂ€rie abzeichnet. Kitsch? Nein – waschechtes Cowboy-Feeling auf einer Guest Ranch in Kanadas sonniger Mitte. Pferde und Rancher spielten seit jeher eine wichtige Rolle bei der Entwicklung Westkanadas und der GrĂŒndung der Provinz Saskatchewan. Auch heute noch ist die Rinderzucht von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung fĂŒr die aufstrebende PrĂ€rieprovinz. Auf nahezu 17.000 Ranches fĂŒhren Saskatchewans ViehzĂŒchter immer noch ein echtes Cowboy-Leben. Die La Reata Ranch, Sturgeon River Ranch oder Reesor Ranch sind fĂŒr Touristen zugĂ€nglich. Ausritte durch die faszinierende PrĂ€rielandschaft, Pflege des «eigenen» Pferdes, aber auch echte Mitarbeit beim Zusammentrieb der Herden oder Brandmarkung der Rinder bieten eine wunderbare Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und in ein komplett anderes Leben einzutauchen, seinen inneren Cowboy zu entdecken und die eigene Gelassenheit wiederzufinden.

Beste Reisezeit

Juni – September

Klima

2220 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Slide 2 of 2
  • Broadway Bridge
South Saskatchewan River2 / 5
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewÀhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen