Akrotiri
Laden...Laden...

Akrotiri

Akrotiri auf Santorini bietet ein spannendes Farbspiel aus roten Vulkanfelsen, weiss gekalkten Fassaden und tiefblauem Meer. In dieser Szenerie schmecken die griechisch-mediterranen Spezialitäten so gut, wie eine Auszeit auf dieser Insel tut.

Im Süden der griechischen Insel Santorini befindet sich das auf einem Hügel gelegene Feriendorf Akrotiri. Etwa 700 Meter entfernt wurde 1967 eine historische Ausgrabungsstätte entdeckt, die nach diesem Ort benannt wurde. Durch einen Vulkanausbruch wurde sie gänzlich verschüttet und für über 3500 Jahre konserviert. Heute gibt sie einen Einblick in die Geschichte der Bronzezeit. Neben der Ausgrabungsstätte ist Akrotiri vor allem für den Strand Red Beach berühmt. Dunkelrote Vulkanfelsen umrahmen eine malerische Bucht, eine weiss getünchte Kirche leuchtet schon von Weitem und über einen steinigen Pfad gelangt man zum Strand, der flach in das blaue Meer abfällt. Neben einem Wasser- oder Sonnenbad können auch Boots- oder Kajakausflüge unternommen werden. Nach einem Tag am Meer locken die lokalen Restaurants mit griechisch-mediterranen Gerichten, allen voran mit frisch gefangenem Fisch.

Beste Reisezeit

April – Oktober

Flugzeit

3 Stunden

Sommersport
Wandern
Wassersport
Segeln
Kultur
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Nightlife
Restaurants
Bars
Slide 2 of 2
  • Die Kirche im Dorf Akrotiri
Red Beach in Akrotiri2 / 5
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Jetzt Newsletter abonnieren und die besten Angebote von Hotelplan erhalten.