Flug + Hotelfür Cantinho das Buganvilias • Di, 7. Dez. - Sa, 1. Okt. / 1-8 Nächte • 1 Zimmer • 2 Erwachsene

Cantinho das Buganvilias

Slide 1 of 1
  • Cantinho das Buganvilias, Azoren
Cantinho das Buganvilias, Azoren1 / 3
Slide 1 of 7
  • Azoren
Azoren1 / 9

São Jorge

Das Wanderparadies bietet grandiose Ausblicke vom Inselrücken, atemberaubende Pfade hinab zu den Fajãs, farbenfrohe Häuser, dünn besiedelte und einsame Landschaften und lockt so Naturliebhaber an.

São Jorge wurde am 23. April 1450, dem Namenstag des heiligen Georgs, entdeckt. Daher stammt auch der Name der Insel. Die 56 km lange und 8 km breite Insel ist Heimat von rund 10‘000 Menschen und über 30‘000 Kühen und Rindern. Velas und Calheta sind die Wirtschaftszentren der Insel, die vor allem von Ackerbau und Viehzucht sowie Käse- und Rinderexport lebt. São Jorge wird auch «Insel des Käses» genannt. Auf der Insel wird der Queijo do São Jorge produziert, der aufgrund der Pflanzen der Hochlandweiden und der salzhaltigen, feuchten Luft einen unverwechselbaren Geschmack hat. Ein beliebtes Souvenir der Insel sind Wandteppiche, die von Hand auf Webstühlen wie vor 100 Jahren hergestellt werden. São Jorge ist bei Touristen noch eher unbekannt, obwohl es eine der attraktivsten Wanderinseln der Azoren ist, auf deren Inselrücken viele Höhenwege mit traumhafter Aussicht auf die Nachbarinseln Graciosa, Terceira, Faial und Pico zu finden sind. Vom Inselrücken schlängeln sich Pfade, vorbei an vielen Wasserfällen, hinab in die Fajãs, den vorgelagerten und fruchtbaren Küstenebenen am Fusse der Steilküste, die meist nur spärlich bewohnt sind und sich nur wenige Meter über dem Meer ausbreiten. Auch sanfte Hügellandschaften prägen das Bild der Insel. Die Infrastruktur auf São Jorge ist zwar gut ausgebaut, jedoch verkehren Busse oft nur einmal pro Tag und es empfiehlt sich eine frühzeitige Buchung der Unterkunft.

Azoren

Neben den bekannten Inseln der Azoren sind auch die kleineren Inseln ein echter Geheimtipp. Abseits der Touristenströme warten abwechslungsreiche und einzigartige Landschaften in einem feuchtwarmen Klima auf die Besucher.

Die teilweise noch nicht so gut erschlossenen Inseln bieten eindrucksvolle Krater und Caldeiras, aber auch schöne Sandstrände und kleine Dörfer. Sie gelten als Wanderdestination und vereinen landschaftliche Vielfalt und atemberaubende Ausblicke. Corvo – die kleinste Insel der Azoren mit der kleinsten Stadt Europas besteht aus einem erloschenen Vulkan mit imposantem Krater. Graciosa – die Insel der Windmühlen ist eine Oase der Ruhe. Flores – das westliche Ende Europas, ein wahres Naturparadies. São Jorge – das Paradies für Wanderer schlechthin wartet mit traumhaften Aussichten. Pico – der höchste Berg Portugals stellt eine Herausforderung. Santa Maria – paradiesische Sandbuchten umgeben von Weingärten laden zum Träumen ein.

Beste Reisezeit

Juni – September

Flugzeit

6 Stunden

Sommersport
Wandern
Velofahren
Wassersport
Tauchen
Wellenreiten
Fischen
Wassersportzentrum
Kultur
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
Sehenswürdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Shopping
Shopping

Klima

1800 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen