Borromäische Inseln
Laden...Laden...

Borromäische Inseln

Die vier Borromäischen Inseln ziehen jährlich Tausende Besucher in ihren Bann. Namentlich Isola Madre, Isola dei Pescatori, Isola Bella und Isola di San Giovanni, wobei letztere in Privatbesitz ist und nicht besucht werden kann. Benannt sind sie nach dem Mailänder Grafen Borromeo, welcher die Inseln Anfangs des 16. Jahrhunderts erwarb.

Von Baveno und Stresa fahren regelmässig Linienschiffe zu den Inseln, auch können jederzeit Taxiboote genommen werden. Die Borromäischen Inseln mit ihren eindrucksvollen Palästen und Ziergärten sind ein wahrer Genuss für das Auge. Geniessen Sie frisch gefangenen Fisch auf der noch bewohnten Isola dei Pescatori, besuchen Sie den Palast und die imposante Gartenanlage der Isola Bella und schlendern Sie durch den kunstvollen Englischen Garten auf der Isola Madre.

Beste Reisezeit

Mai – September

Wassersport
Fischen
Kultur
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
Sehenswürdigkeit
Flair
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Shopping
Shopping
Slide 2 of 1
  • Borromäischen Inseln
Seilbahn2 / 4
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Jetzt Newsletter abonnieren und die besten Angebote von Hotelplan erhalten.