Brindisi
Laden...Laden...

Brindisi

Brindisi lockt seine Besucher mit der malerischen Hafenpromenade, den historischen Ausgrabungen und prÀchtigen PalÀsten an. Die Hafenstadt mit mediterranem Flair zieht Sie mit historischem Charme in ihren Bann.

Brindisi, eine Hafenstadt Apuliens, ist gleichzeitig Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt zwischen zwei Buchten, die ĂŒber einen engen Kanal mit der Adria verbunden sind.

Die Stadt zĂ€hlt rund 87‘000 Einwohner, war schon in der Antike ein bedeutender römischer StĂŒtzpunkt und galt als «Tor zum Orient». Heute ist Brindisi ein wichtiger Fracht- und Fremdenverkehrshafen. Der Name Brindisi stammt aus der antiken messapischen Sprache und bedeutet «Hirschkopf». Dies ist eine Anspielung auf die Ähnlichkeit der verzweigten Hafenbucht der Stadt mit einem Hirschgeweih.

SehenswĂŒrdigkeiten in Brindisi

Schon bei der Einfahrt in den Hafen von Brindisi passieren Sie einige SehenswĂŒrdigkeiten.

- Das Castello Aragonese, das wegen der charakteristischen Farbe der Steine so genannte Rote Schloss, befindet sich auf einer kleinen Insel an der Hafeneinfahrt nach Brindisi.

- Vom Monumento al Marinaio d’Italia, dem Ehrenmal fĂŒr den Italienischen Seemann, geniessen Sie einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt.

- Die Hafenpromenade mit ihren bunten Prachtbauten lÀdt zu einem Bummel ein.

Im Stadtzentrum ist die Kathedrale von Brindisi mit ihren originalen Mosaikböden und dem Piazza del Duomo sehr sehenswert.

Ein weiteres wichtiges Bauwerk der Stadt ist die Kirche San Giovanni al Sepolcro mit einem reich verzierten Marmorportal und einer römischen SĂ€ule. Der zweite Teil der ursprĂŒnglich daneben stehenden ZwillingssĂ€ule befindet sich heute in Lecce.

Die Treppe «Scalinata Virgiliana», ein weiteres Highlight der Stadt, fĂŒhrt zu den römischen SĂ€ulen «Colonne Romane» hinauf. FrĂŒher dienten die SĂ€ulen den Seefahrern als Orientierungspunkt und markierten das Ende der Via Appia, die nach Rom fĂŒhrte. Heute ist nur noch eine der SĂ€ulen erhalten.

Um die Piazza Sottile de Falco sind bei der archĂ€ologischen StĂ€tte San Pietro degli Schiavoni ebenfalls römische Überreste zu sehen. Hier befindet sich auch der Palazzo GranafeiNervegna aus dem 16. Jahrhundert. In den Museen der Stadt, wie beispielsweise dem ArchĂ€ologischen Museum, sind weitere Zeugnisse der ruhmreichen Vergangenheit ausgestellt.

Brindisi ist auch als Weinstadt fĂŒr ihren Rot- und RosĂ©wein bekannt. Die KĂŒche ist geprĂ€gt von frischem Fisch und MeeresfrĂŒchten sowie traditionellen apulischen Gerichten. Auch KĂ€se und Olivenöl dĂŒrfen dabei nicht fehlen.

In der Umgebung Brindisis fĂŒhren verschiedene Rad- und Wanderwege durch die mediterrane Vegetation. Die KĂŒste in der Region Brindisi ist flach abfallend und ĂŒbersĂ€t von zauberhaften SandstrĂ€nden und kristallklarem Wasser. Wassersportler finden an der KĂŒste ebenfalls optimale Bedingungen und dank den angenehmen Temperaturen ist Baden bis im Herbst gut möglich.

Flugzeit

2 Stunden

Sommersport
Golf
Wandern
Velofahren
Reiten
Wassersport
Schnorcheln
Tauchen
Segeln
Wellenreiten
Windsurfen
Kitesurfen
Wasserski / Wakeboarding
Fischen
Wassersportzentrum
Kultur
Theater / Oper
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂŒrdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
LĂ€ndlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Clubs
Konzerte
Sportveranstaltungen
Shopping
Shopping
Slide 2 of 8
  • Panoramablick auf Brindisi
Colonne Romane, Treppe Scalinata Virgiliana2 / 11
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewÀhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen