Flug + Hotelfür Acrotel Lily Ann Beach Hotel So, 28. Feb. - Do, 23. Dez. / 1-8 Nächte1 Zimmer2 Erwachsene

Acrotel Lily Ann Beach Hotel

Slide 1 of 6
Acrotel Lily Ann Beach Hotel, Chalkidiki/Thessaloniki1 / 6
  • Badeferien
    Direkt am Strand
    Kiesstrand
    Planschbecken / Kinderbecken
    Pool
    Sandstrand
  • Gratis WLAN
    WLAN im Zimmer - gratis
    WLAN in Lobby - gratis
Slide 1 of 6
Chalkidiki/Thessaloniki1 / 6

Nikiti

Nikiti verbindet traditionellen Charme mit modernen Urlaubsangeboten und freut sich immer grösserer Beliebtheit. Badegäste, die ein lebhaftes Ferienziel suchen, werden hier fündig.

Nikiti auf der Halbinsel Chalkidiki befindet sich am Übergang zur Halbinsel Sithonia und besteht aus zwei miteinander verwachsenen Ortsteilen: Alt-Nikiti landeinwärts und Neu-Nikiti am kilometerlangen Strand. Das rund 12 Kilometer entfernte Dorf Elia gehört ebenfalls zur Ortschaft Nikiti. In den letzten Jahren hat der Tourismus zugenommen, sodass in der Hauptsaison zahlreiche Gäste aus aller Welt anzutreffen sind. Somit gibt es auch viele Tavernen und Restaurants in Nikiti, vor allem in Strandnähe. Beim Baden sollte man stellenweise vorsichtig sein, da es im klaren Meer viele Steine gibt. Badeschuhe sind hierfür die beste Lösung. Nikiti ist Endpunkt des jährlich stattfindenden Schwimm-Wettbewerbs, der in Kallithea auf der Nachbarinsel Kassandra beginnt und viele Schaulustige anlockt. Auch das zweitägige Dorffest Agios Nikitas ist sehr gut frequentiert. Einen Einblick in das Leben im 19. Jahrhundert erhält man bei einem Streifzug durch die Altstadt, in der noch traditionelle Häuser zu sehen sind. Um die Landschaft zu erkunden, können Wanderungen unternommen, Mietwagen genutzt oder Ausflüge mit dem Buggy gemacht werden.

Chalkidiki/Thessaloniki

Wie drei Finger ragen die Halbinseln Kassandra, Sithonia und Athos in die Ägäis. Kassandra ist am besten erschlossen und bietet wunderschöne, lange Sandstrände zwischen türkisfarbenem Meer und pinienbewachsenen Bergen; Sithonia ist felsiger und bergiger – Entdecker finden hier aber idyllisch Buchten. Athos wird vom gleichnamigen Kloster beherrscht und ist praktisch unzugänglich.

Chalkidiki hat eine Fläche von 2918 km² und über 500 km Küsten. Der Westen wird weitgehend landwirtschaftlich genutzt. Die hügeligen bis bergigen Gegenden sind von Mischwald bzw. Kiefer- und Pininenwald überzogen. Bedeutend für die Wirtschaft sind auch die Erzvorkommen. Die Küche Chalkidikis ist sehr reichhaltig: Fisch, Meeresfrüchte und Schalentiere gibt es in Hülle und Fülle. Fleisch und diverse Käsesorten kommen aus den Bergen, wo auch Wild gejagt wird. Pilze, Spinat, Lauch, Fenchel, Artischocken, Portulak und Dill werden frisch oder als Füllung in Teigtaschen serviert. Berühmt ist Chalkidiki auch für erstklassige Oliven – und für Weine. Athos ist autonomer Bestandteil des griechischen Staates und wird von orthodoxen Mönchen bewohnt. Das Betreten von Athos ist Männern nur mit einem vorher beantragten Visum gestattet, Frauen ist es seit mehr als 900 Jahren verboten.

Sommersport
Wandern
Velofahren
Wassersport
Schnorcheln
Tauchen
Segeln
Kultur
Geschichte
Sehenswürdigkeit
Flair
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Sportveranstaltungen
Shopping
Shopping

Klima

2490 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2021 Hotelplan Suisse, MTCH AG