Glarnerland

Glarnerland

Willkommen im Glarnerland. Der Kanton empfängt Sie mit dem Heiligen Fridolin auf dem eigenen Wappen. In der Ferienregion Glarnerland finden Sie im Teil Glarus Nord die verschiedenen Städte Näfels und Niederurnen, genau wie die Stadt Glarus mit dem zugehörigen Stadtteil Ennenda. Im südlichen Teil liegen neben der Stadt Glarus Süd auch die Gemeinde Schwanden, das Sernftal und das Linthal. Freuen Sie sich auf viele schöne Einblicke in die Natur und die wundervolle Landschaft.

Was unternehmen im Glarnerland?

Im Winter strömen zahlreiche Besucherinnen und Besucher ins Glarnerland, um das grossartige Wintersportangebot zu nutzen. Besonders die Orte Braunwald, Elm, Kerenzerberg und Filzbach erfreuen sich steigender Beliebtheit.

Starten Sie im Sommer mit verschiedenen Wanderungen Ihre Erkundungstour durch das Glarnerland. Besuchen Sie den Schabziger Höhenweg in den Bergen oder suchen Sie sich Ihre Route auf den Kerenzerberg und bewundern Sie den tollen Ausblick. Ab Filzbach führt Sie am Fusse des Kerenzerberg der DenkWeg durch die nahe Umgebung. Versuchen Sie Ihr Glück bei verschiedenen Spielen oder probieren Sie die Aufgaben der Stationen einfach einmal aus. Für eine aktivere Tour nehmen Sie den Braunwalder Klettersteig, welcher Sie in die Glarner Alpen führt.

Wunderbare Erlebnisse erwarten Sie auch auf dem Gemsfairenstock, Fronalpstock, Rautispitz, Mürtschenstock und Richetlipass. Wandern Sie auf die Alp und erkunden Sie die Schweizer Berge. Die Swiss Tectonic Arena Sardona zeigt Ihnen zudem die wundervolle Entstehung der Berge. Einer der wenigen Orte, an denen die Bergspitzen älter sind als das Gestein darunter, auch bekannt unter der Glarner Hauptüberschiebung und ein UNESCO-Weltnaturerbe.

Für Familien gibt es in den Bergen natürlich auch etwas zu entdecken. Auf dem Zwerg-Bartli-Erlebnisweg können die Kleinsten auf die Suche nach den Lieblingsplätzen von Zwerg Bartli gehen. Auch im Riesenwald in Elm gehen die Kleinsten auf eine Suche. Hier lernen Sie die Sage des Martinsloch kennen und suchen nach dem Riesen Martin. Probieren Sie die verschiedenen Wettkämpfe an 17 verschiedenen Stationen aus und erfahren Spannendes über die Sage. Auch auf einem Rundweg ab der Bergstation Morgenholz können Kinder durch das Suchen und Entdecken von Holzskulpturen Freude an der Natur erlangen.

Im Naturzentrum Glarnerland können Sie sich vor Ihrer Wanderung über die Natur informieren und wichtige Ausflugstipps einholen.

Natürlich stehen Ihnen auch viele Bergbahnen zur Verfügung und Sie können die Aussicht ohne anstrengende Wanderung geniessen. Wählen Sie zwischen den Braunwald-Standseilbahnen, Luftseilbahn Tschinglen-Alp oder auch den Sportbahnen Braunwald, Elm oder Kerenzerberg. Die Aussicht an Ihrem Ziel ist in jedem Fall traumhaft.

Viele der touristischen Attraktionen, viele der wundervollen Ferienmomente entstehen am Wasser. Sei es in den Bergen oder auch in den Tälern. Besuchen Sie die grosse Auswahl der verschiedener Seen: Stausee Garichti, Klöntalersee, Talalpsee, Oberblegisee, Obersee, Limmerensee, Muttsee. Am Rand der Region finden Sie den Walensee. Der Fluss Linth ist ein Wahrzeichen des Kantons. Dieser schlängelt sich entlang der Hauptstrasse und der Zuglinie quer durch das Gebiet. Am Klausenpass stürzt sich ein Nebenfluss in die Tiefe. Werfen Sie einen Blick auf den Berglistüber Wasserfall und geniessen Sie das Rauschen des plätschernden Wassers.

Gleichzeitig bietet Ihnen die Umgebung auch bei einer Wanderung einen Einblick in die Industriezeit des Kantons Glarus. Der Glarner Industrieweg zeigt Ihnen die Vergangenheit und den wichtigen Glarner Industriestandort.

Und sollte es auf Ihrer Reise Regenwetter geben, so können Sie sich in der Kletterhalle Lintharena ebenfalls austoben. Probieren Sie in den zwei Kletterhallen eine der 150 Kletterrouten aus.

In Glarus finden Sie einen tollen Markt, wo Sie neben leckeren Frischprodukten auch handgemachte Produkte kosten können. Schlendern Sie einfach einmal durch die Festhalle Glarus.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es im Glarnerland?

Der Glarnerland Tourismus hat viel für Ihre Freizeit zu bieten. Sie können tolle Einblicke in die Kunst und Kultur des Landes erlangen.

Im Ortsteil Ennenda der Stadt Glarus liegt das moderne Anna-Göldi-Museum im historischen Hänggiturm. Hexen, Macht und auch die allgemeine Aufklärung rund um das Thema Menschenrecht stehen hier zur Ansicht bereit. In Näfels finden Sie ein Museum des Landes Glarus, welches im Freulerpalast beheimatet ist. In den verschiedenen Prunkräumen aus dem 17. Jahrhundert erlangen Sie faszinierende Einblicke in die Vergangenheit. Auch im Alpinmuseum Braunwald werden Ihnen  Einblicke in die Schweizer Vergangenheit der Glarner Alpen gezeigt. Tauchen Sie als Besucher hautnah ein und sammeln Sie viele neue Eindrücke.

Kunstliebhaber können die Ausstellung im Kunsthaus Glarus besuchen und zeitgenössische Kunst bestaunen. Auch Künstler der jüngeren Generation haben hier die Möglichkeit, ihre Werke in der Schweiz zu zeigen.

Neben Kunst und Kultur steht Ihnen in Elm eine Fabrik zur Besichtigung bereit. Hier ist das Schweizer Getränk Elmer Citro zuhause. Das bereits seit 1893 im Geschäft erhältliche Elmerwasser lässt Sie einen Blick in das Traditionsgeschäft werfen. Neben der Fabrikbesichtigung können Sie ebenfalls in Elm die Dauerausstellung «Ein Bergtal in Bewegung» im Sernftalbahn-Museum besichtigen. Werfen Sie einen Blick auf die vergangenen Zeiten.

Lassen Sie sich durch die vielen Eindrücke inspirieren und geniessen Sie Ihre Ferien.

Wann ist im Glarnerland Nebensaison?

Im Sommer des Jahres 2025 wird das ESAF im Glarnerland ausgetragen. Im Rahmen des Eidgenössische Schwing- und Älplerfests werden um die 300'000 Besucher erwartet. Austragungsort ist das Flugplatz-Areal in Mollis.

Jahr für Jahr finden im September die Alpabzüge im Glarnerland statt. Traditionell wird das Heimholen des Weideviehs gefeiert und gemeinsam vollzogen. Eine Tradition, die Sie miterleben können.

Das Wetter im Glarnerland kann in viele Richtungen schwenken. Planen Sie Ihr Programm für sonnige sowie regnerische Tage und nehmen Sie die richtige Kleidung mit, um auch für einen kalten bzw. nassen Tag gewappnet zu sein. Im Winter haben viele verschiedene Museen oder auch Angebote an verschiedenen Wanderrouten geschlossen, sodass Sie sich bestenfalls vorab über das Tourismus-Angebot informieren sollten.

Buchen Sie Ihr Top-Hotel im Glarnerland

VISIT Glarnerland steht Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung. Besuchen Sie die Webseite und suchen Sie sich direkt über den Browser das Gebiet für Ihre Reise aus. Gerne helfen wir Ihnen auf Ihrer Suche nach der perfekten Unterkunft für Ihre Ferien.

Klima

1710 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Skifahren im Glarnerland2 | 12
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen