Gran Canaria Landesinneres
Laden...Laden...

Gran Canaria Landesinneres

Das Landesinnere von Gran Canaria ist geprägt von Bergen, von denen einige nur zu Fuss, andere aber bequem per Auto zu erreichen sind. Ein Mietwagen lohnt sich hier auf jeden Fall, um all die Naturschönheiten zu entdecken. Planen Sie unbedingt einen Halt in Tejeda ein, dem schönsten Bergdorf Gran Canarias; besuchen Sie San Mateo, im Naturschutzgebiet Las Cumbras, und entdecken Sie in Agüimes den bestens erhaltenen historischen Stadtkern sowie die Wohnhöhlen der Ureinwohner.

Im Landesinneren von Gran Canaria steigen die Berge auf fast 2000 Meter an. Der Pico de las Nieves, in Cumbre, teilt die Insel in einen heisseren Süden und einen kühleren Norden. Von hier stammt auch das Kiefernholz, aus dem die traditionellen Holzbalkone der kanarischen Häuser geschnitzt sind. In den Bergen lebten früher viele Ureinwohner der Kanaren: Sie nutzten die Höhlen als Vorratsspeicher und teilweise als Wohnungen, da es hier im Sommer angenehm kühl, im Winter aber erträglich warm war. Auf der Fahrt nach Tejeda, dem schönsten Bergdorf der Insel, können Sie auch einige dieser Höhlen sehen und, wenn Sie gut zu Fuss sind, eine Höhlenkapelle besichtigen und die wunderbare Aussicht geniessen. Etwas ausserhalb des Dorfes steht das «Cruz de Tejeda», ein dunkles Steinkreuz mit Gravuren. Rund um den beliebten Aussichtspunkt finden Sie etliche Restaurants und Läden. Am Wochenende treffen sich hier neben den Touristen auch die Einheimischen – wer es etwas ruhiger mag, sollte lieber unter der Woche kommen.

Die Gegend von San Mateo ist sehr fruchtbar. Das sehen Sie nicht nur auf Ihren Ausflügen – das zeigt sich besonders schön am Bauernmarkt in San Mateo: Hier können Sie frisches Gemüse, Früchte, Käse, Honig und Wein direkt vom Hersteller kaufen, daneben auch handwerkliche Produkte wie Binsenkörbe, Schnitzereien und Lederarbeiten.

Agüimes ist vor allem wegen seines Krokodilparks bekannt, in dem regelmässig Vorführungen mit dressierten Krokodilen und Papageien stattfinden. Aber auch das Dorf ist sehenswert: Mittelalterliche Gassen werden gesäumt von ocker- und terrakottafarbigen Häusern, die dreischiffige Basilika ist ein hervorragendes Beispiel neoklassizistischer Architektur.

Beste Reisezeit

April – November

Flugzeit

4.5 Stunden

Sommersport
Wandern
Velofahren
Reiten
Kultur
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Shopping
Shopping
Slide 2 of 2
  • Spektakulärer Ausblick vom Morro de la Agujereada
Fantastischer Blick auf Tejeda und den Roque Bentayga2 / 5
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen