Kampanien
Loading interface...Loading interface...

Kampanien

Die Region Kampanien liegt an der südlichen Westküste Italiens und kann sich mit der Amalfiküste eines der schönsten Küstenabschnitte des Landes rühmen. Geburtsort der Pizza mit dem majestätischen Kegel des Vesuvs als Kulisse, reich an Geschichte und Kultur, farbenfroh, opulent, quirlig und einfach herrlich anzusehen – das alles ist Kampanien.

Kampaniens Hauptstadt Neapel liegt am gleichnamigen Golf und am Fuss des schlafenden Riesen, des Vulkans Vesuv. In den verwinkelte Altstadtgassen liegen Palazzi aus der Risorgimento-Epoche direkt neben Kirchen, in denen Eingänge zu Katakomben und unterirdischen Gängen führen. Hupende Autos drängen durch geschichtsträchtige Strassen. Dazu schreien Fischverkäufer um die Aufmerksamkeit der Kunden, Wäsche flattert auf den Leinen zwischen den Häusern. Neapel hat viele Gesichter. Und – darauf sind die Napoletaner besonders stolz – sie ist der Geburtsort der Pizza.

Als krasser Gegensatz zur Stadthektik wirken die Inseln Capri und Ischia, von Neapel aus mit der Fähre zu erreichen, wie Idyllen der Ruhe. Besuchen Sie auf Capri die «Grotta Azzurra», in deren Innern das Wasser aufgrund von Lichtreflexionen in einem einzigartigen Blauton schimmert. Ischia gehört mit seiner atemberaubend üppigen Vegetation zu den beliebtesten Destinationen Kampaniens.

Wer hat noch nicht von Pompeji gehört? Jener florierenden römischen Stadt, die im Jahre 79 n Chr. während einem verheerenden Ausbruch des Vesuvs unter einer Ascheschicht verschüttet worden ist. Der Besuch der erstaunlich gut erhaltenen Ruinen gehört zu den Highlights einer jeden Kampanien-Reise.

Erhöht auf einem Tufffelsen, am gegenüberliegenden Landzipfels des Golfs von Neapel, liegt Sorrento – eine der schönsten Städte der Region. Farbige Häuser und prächtige Villen reihen sich hier der Küste entlang, umgeben von Palmen, Oliven- und Zitronenplantagen.

Jenseits der Sorrento-Halbinsel liegt Positano und damit einer der prächtigsten Küstenabschnitte Italiens: die Amalfiküste. Die farbenfrohen Häuser der Städtchen scheinen hier wie aus dem Felsen der Steilhänge geschlagen und spiegeln sich im leuchtend blauen Meer. Ein Bild wie direkt aus dem Märchenbuch und der Inbegriff von «Dolce vita».

Slide 2 of 3
Blick auf Neapel2 / 3
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...