Kolimbari
Loading interface...Loading interface...

Kolimbari

Ruhiges und teilweise verschlafenes Dörfchen am Fusse der Rodopou Halbinsel, welche ein grosses Naturschutzgebiet beheimatet. Kolimbari ist bekannt für sein Olivenöl, was zu den besten in Europa zählt und auch als Souvenir sehr beliebt ist.

Im Nordwesten der Insel Kreta schmiegt sich das Dorf Kolimbari, mit gut 4000 Einwohnern, wie eine Perle an die seichten Hügel. Im Hinterland fallen sofort die vielen Olivenbäume auf, die wie ein grüner Teppich die Landschaft verschönern. Die vielen stilvoll eingerichteten Fischtavernen, welche entweder direkt am Meer liegen oder einen herrlichen Ausblick auf den alten Fischerhafen haben, in dem sich auch traditionelle Boote im Meer wiegen, sind bekannt und typisch für die Insel. Hier sind viele Einheimische bei einem Glas Ouzo anzutreffen. Der etwa 6 km lange Kiesstrand lädte zum Baden und Verweilen ein. Kolimbari liegt geografisch einfach ideal um den Westen Kretas zu erkunden, denn das Hinterland mit seinen kleinen, lebendigen Bergdörfern ist sehr abwechslungsreich und nicht nur für Naturliebhaber, sonder auch für Aktivurlauber sehr sehenswert.

Sommersport
Wandern
Velofahren
Wassersport
Schnorcheln
Tauchen
Fischen
Kultur
Lokalkolorit
Sehenswürdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Freizeitpark
Shopping
Shopping
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...