Kreta

Griechische Lebensart, Sonne, Strand und Kultur, das alles erwartet Sie in Ihren Ferien auf Kreta. Die südlichste und grösste Insel von Griechenland ist äusserst vielseitig und erfüllt mit rund 300 Sonnentagen fast jeden Ferientraum. Geniessen Sie das Meeresrauschen an den traumhaften Stränden oder die Geschäftigkeit der kleinen Fischerdörfer. Entdecken Sie in Ihren Kreta Ferien die Vielfalt und Schönheit der Insel.

Welches sind die schönsten Strände von Kreta?

Die Strände Kretas haben alle individuelle Merkmale und versprechen Erholung für die ganze Familie. Einer der bekanntesten und schönsten Strände ist der Palmenstrand von Vai. Durch den flach abfallenden Strand und das klare Wasser ist dieser besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Doch auch die Buchten rund um Chersonissos sollten nicht ausser Acht gelassen werden. Diese zeichnen sich durch den ruhigen Seegang aus und eigenen sich besonders gut zum Tauchen und Schnorcheln. Der Strand von Platanias ist bei Wassersportlern ein beliebtes Ziel. Dort erwarten Sie tolle Aktivitäten wie Windsurfen, Pedalo, Kanufahren und vieles mehr. Der Malia Beach, welcher als Hauptstrand von Malia bekannt ist, bietet ein breites Aktiv-Angebot an, lädt aber auch zu einen erholsamen Strandtag ein.

Eine Bucht von besonderer Schönheit ist die Bucht von Balos im Nordwesten. In unmittelbarer Nähe davon befindet sich auch die Felseninsel Gramvousa, die ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Wer in seinen Ferien auf Kreta einen ruhigen Strand zum Entspannen sucht, ist in Agia Pelagia genau richtig. Die Bucht des kleinen Fischerdorfs besticht zudem durch ihre amphitheatrische Form.

Was unternehmen auf Kreta?

Neben Tauchen, Schnorcheln, Jetski fahren und Baden, bietet die Insel auch eine grosse kulturelle Vielfalt. Venezianische Häfen und Ruinen zeugen noch von einer glanzvollen Epoche Griechenlands. Durch die Minoische Kultur, welche als die erste Hochkultur auf europäischem Boden angesehen wird, reihen sich zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten auf der Spuren dieser aneinander.

Ein Ausflug nach Knossos, lässt Sie auf den Spuren der Vergangenheit wandeln. Der Palast ist der grösste minoische Palast auf Kreta und ist mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. Gemäss dem Mythos entstand an diesem antiken Ort der Minotauros, für welchen das bekannte Labyrinth erbaut wurde.

Ein Naturspektakel bietet die Samaria-Schlucht. Sie gehört  mit einer Länge von ca. 17 Kilometer zu einer der längsten Schluchten Europas. Sie gehört zu den touristischen Höhepunkten von Kreta und lädt zu einer atemberaubender Wanderung ein.

Ein weiteres Ausflugsziel, welches Sie in Ihren Kreta Ferien keinesfalls verpassen sollten, ist der Kournas-See. Dieser ist der einzige natürliche Süsswassersee auf der Griechischen Insel. Im Westen gelegen, bietet dieser einen Lebensraum für Wasserschildkröten und unterschiedliche Libellenarten an.

Doch auch die Inseln kurz vor Kreta sind eine Reise wert. Die Insel Spinalonga war in der Antike der Schutz des Hafens Olous und auf den alten Ruinen errichteten die Venezianer eine Festung. Im 19. Jahrhundert diente sie für die Kreter als Leprakolonie, welche heute noch mit geführten Rundgängen besichtigt werden kann.

Die westliche Insel Elafonisi bietet einen schönen und ruhigen Sandstrand, einen Leuchtturm und eine Landschaft, die zum Wandern einlädt.

Das Nachtleben findet vorwiegend in Malia und Chersonissos statt. Die übrigen Regionen Heraklion, Chania und Rethymnon bieten einige Pubs und Bars, wie auch einige Diskotheken, sind aber nicht so überfüllt.

Egal wie Sie Ihren Urlaub gestalten möchten, die Griechische Insel bietet genügend Möglichkeiten, um entspannte Badeferien zu geniessen, dem Wassersport zu frönen oder seine Geschichte-Kenntnisse aufzufrischen.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Kreta?

Eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art ist die Höhle von Psychro, welche oberhalb der Lasithi-Hochebene liegt. Die Höhle war während der Zeit der Minoer eine wichtige Kulturstätte. Gemäss dem griechischen Mythos, wurde der Göttervater Zeus in dieser Höhle geboren und das Ida-Gebirge war seine Kinderstube. Ein Farbenspiel mit eindrücklichen Tropfsteinen verleiht der Höhle eine mythische Atmosphäre.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten:

• das Kloster Arkadi
• das Archäologische Museum Heraklion
• das Fischerdorf Matala
• die Ruinen von Gortyn
• Ierapetra
die südlichste Stadt Europas

Wann ist auf Kreta Nebensaison?

Die Saison beginnt Anfang Mai und endet Ende Oktober. Die stärksten Reisemonate sind zwischen Juni und August. Ein Besuch auf der Insel von März bis Mai bringt angenehme Temperaturen von ca. 17 bis 23 Grad und Sie können beim Erblühen der Naturlandschaft dabei sein. Doch auch während der Herbstmonate von September bis November erwarten Sie angenehme Temperaturen, die die griechische Insel auch in dieser Zeit zu einem beliebten Reiseziel machen.

Dank unseres vielseitigen Angebots an Unterkünften finden Alleinreisende sowie Familien garantiert die passende Übernachtungsmöglichkeit für ihre Kreta Ferien. Entdecken Sie auch unsere exklusiven Last Minute Angebote für Kurzentschlossene oder unsere attraktiven All Inclusive Pakete für einen unbeschwerten Urlaub.

Laden...
Laden...
Laden...

Klima

2820 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Slide 1 of 9
Kreta1 / 9
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2020 Hotelplan Suisse, MTCH AG