Ligurien
Loading interface...Loading interface...

Ligurien

Landestypische Architektur, belebte Küstenstreifen, Gebirge im Hinterland und eine artenreiche Flora und Fauna in Naturschutzgebieten - Ligurien ist vielfältig und genau deshalb äusserst attraktiv für erlebnisreiche Ferien.

Im Nordwesten Italiens liegt Ligurien, die drittkleinste Region des Landes. Mit Genua als Hauptstadt und dank der Lage an der italienischen Riviera mit ihrem milden Klima ist Ligurien ein beliebtes Ferienziel. Während im Hinterland Gebirge das Bild der Landschaft dominieren, zentrieren sich die touristischen Gebiete entlang der schmalen Küste. Besonders beliebt sind Portofino, San Remo, Ventimiglia, Sestri Levante und die Cinque Terre. Dabei handelt es sich um einen etwa 12 Kilometer langen Küstenstreifen, an dem sich die fünf Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore aneinanderreihen. Seit ihrer Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe strömen zahlreiche Urlauber in die Region. Als Tagestouristen erkunden sie per Bahn oder auf Wanderwegen die Täler, über denen sich steile Weinberg- und Olivenhänge befinden. Durch die Verbindung von Land und Meer ergeben sich in Ligurien vielfältige Ökosysteme in Parks, Naturreservaten und Meeresschutzgebieten. In ausgewiesenen Abschnitten kann daher Baden, Tauchen, Angeln oder Wassersport verboten sein. Dafür laden die gebirgigen Landstriche zum Mountainbiken, Klettern oder Picknick mit Panoramablick ein.

Slide 2 of 5
Ortschaft Corniglia mit Blick aufs Meer2 / 5
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...