Malbun
Laden...Laden...

Malbun

Fürstliche Ferien im idyllischen Talkessel auf 1600 m ü. M. Im Winter gilt das überschaubare und familiäre Dorf als schneesicher und im Sommer warten zahlreiche Wander- und Themenwege in idyllischer, fast unberührter Natur auf Gross und Klein. Schon während der Anreise verzaubert der Blick auf die majestätischen Alpen und ins alpine Rheintal. Hier finden Sie die Panoramakarte von Malbun.

Malbun bildet neben den Orten Steg, Masescha, Silum und Gaflei die Gemeinde Triesenberg und ist der wichtigste Ferienort im Fürstentum Liechtenstein. Der Name stammt aus dem Romanischen von «alp bun» (schöne Alp) oder «val bun» (schönes Tal). Das schöne Tal, das seinem Namen gerecht wird, wurde von einem Gletscher gebildet und wird von einer fast kreisförmigen, felsigen Bergkette umgeben. Gegen Ende des 13. Jahrhunderts wurde Malbun erstmals von den eingewanderten Walsern besiedelt. Einen lebendigen Einblick in das Leben der Walser bietet das Heimatmuseum in Triesenberg. Der Tourismus in Malbun begann 1908 mit der Errichtung des Kurhauses Sareiserjoch. Malbun wurde vom Schweizer Tourismus Verband mit dem Label «Familien willkommen» ausgezeichnet. In dem überschaubaren Ort fühlen sich Familien im Sommer wie auch im Winter wohl. Im Sommer gilt Malbun mit abwechslungsreichen Themenwegen als Wanderparadies für die ganze Familie. Die prächtige Rundwanderung, der Fürstin-Gina-Weg, führt auf dem blumenübersäten Grat über den Augustenberg hinab zur Pfälzerhütte und ist der Wanderhit schlechthin. Mountainbiker und Kletterer kommen im Ferienort ebenfalls auf ihre Kosten. Für Unterhaltung sorgen auch die Greifvogelshows in der Falknerei Galina Malbun. Habichte, Eulen, Uhus, Bussarde, Falken, Raben, Geier und Steinadler zeigen bei spektakulären Flugshows ihr Können. Die Anfänge als Wintersportort begannen in Malbun in den 1930er-Jahren. Das wichtigste Wintersportziel in Liechtenstein verfügt über 23 km gut präparierte Piste, Schlittelmöglichkeiten und einen Eisplatz zum Eislaufen, Eishockeyspielen und Eisstockschiessen. Der Malbi-Park auf 3600 m2 Schneefläche bietet ein unvergessliches Schnee- und Skivergnügen für die Kleinen. Etwa 14 km Winterwanderwege führen von Malbun zum Sassfürkle auf 1771 m. In Steg unterhalb von Malbun warten gut 15 km Loipen (davon 3 km Nachtloipen) auf Langläufer. Im Winter 1985 kamen königlicher Besuch ins Fürstentum: Prinz Charles und Prinzessin Diana fuhren in Malbun Ski.

Beste Reisezeit

Ganzjährig

Sommersport
Wandern
Velofahren
Reiten
Winter​sport
Ski / Snowboard
Freeriding
Funpark
Langlauf
Schlitteln
Eislaufen
Winterwandern
Vermietung & Kurse
Kultur
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Sportveranstaltungen
Shopping
Shopping
Slide 2 of 11
  • Blick auf Malbun
Malbun im Winter2 / 14
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Jetzt Newsletter abonnieren und die besten Angebote von Hotelplan erhalten.