Mexiko

Die Mayas und Azteken haben Mexikos Kultur stark geprägt – ihre Spuren und eindrücklichen Baudenkmäler ziehen jährlich viele Touristen an. Zu den Hauptattraktionen während der Mexiko Ferien zählen aber sicher auch die herrlichen Strände mit ihrem feinen Sand, wunderbar warmem, klarem Wasser, gesäumt von üppiger Vegetation. Auf gut 12'500 Kilometern Küstenlänge finden sicher auch Sie Ihren Lieblingsplatz!

Wo Ferien machen in Mexiko?

Cancun, am Golf von Mexiko, lockt mit karibischem Feeling eine Vielzahl an Gästen an. Moderne Hotels, traumhafte Strände und historische Ruinen reihen sich aneinander. Die ehemals unberührte Insel entwickelte sich nach der Verbindung mit dem Festland zu einem der beliebtesten Ferienorte der Welt.

Playa del Carmen ist wohl einer der bekanntesten Ferien-Destinationen in Mexiko. Der pulsierende Ferienort mit seinen schönen Stränden liegt zwischen Cancun und Tulum. Hier reihen sich All-Inclusive Resorts aneinander und bieten tolle Voraussetzungen für Badeferien auf der Halbinsel Yucatan.

Südlich von Cancun und Playa del Carmen befindet sich Tulum. Die Küstenstadt ist bereits seit der Maya-Zeit bewohnt und hat sich in den letzen Jahren zum perfekten Ziel für Ferien in Mexiko entwickelt. Die Ruinen von Tulum sind ein beliebes Ausflugziel und stehen bieten eine tolle Abwechslung gegenüber den zahlreichen topmodernen Hotels.

Was unternehmen in Mexiko?

Die Ruinen von Teotihuacán mit ihrem bekannten Stufentempel zählen zu den bedeutendsten Ruinenstädten Amerikas. Die Sonnenpyramide in der ehemaligen Stadt ist die drittgrösste Pyramide der Welt und wurde rund 100 Jahre nach Christus erbaut. Ganz Teotihuacàn ist heute sehr beliebt bei Touristen und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe im Land.

Ein weiteres historisches Highlight während Ihrer Mexiko Ferien ist der Besuch der Ruinen der Maya-Stadt Chichén Itzà. Die Ruinen befinden sich auf der Yucatan-Halbinsel. Neben den Ruinen von Teotihuacàn gehört Chichén Itzà zu den beliebtesten Sehenswürdigkeit in ganz Mexiko.

Mexiko und insbesondere die Riviera Maya in Yucatan sind beliebte Reiseziele für Badeferien. Doch baden können Sie in Mexiko auch ausserhalb der karibischen Traumstrände: Im ganzen Land gibt es zahlreiche Löcher, welche durch Höhleneinstürze entstanden und mit Süsswasser gefüllt sind. Die Cenotes, was übersetzt «Heilige Quelle» bedeutet, dienten den Maya früher als Brunnen. Heute werden diese Löcher sowohl von Touristen als auch von Einheimischen als Badestellen genutzt und erfreuen sich grosser Beliebtheit. Eine Tolle Abwechslung zum Baden am Golf von Mexiko.

Die mexikanische Tourismusbehörde zeichnet besondere Ortschaften von grosser, historischer Wichtigkeit mit dem Label «Pueblo Mágico» aus. Im ganzen Land gibt es über 100 dieser magischer Orte. Sie eignen sich perfekt für Reisende, welche Mexiko abseits der Touristenmassen entdecken möchten.

Sehenswürdigkeiten in Mexiko

Die Insel Cozumel liegt vor der Küste von Cancun und bietet wunderschöne Strände und traumhafte Korallenriffe. Die Insel gilt als beliebtes Ausflugsziel und ist vor allem für Taucher ein Highlight bei einer Reise entlang der Küste Yucatans.

Die Maya-Ruinen von Tulum befinden sich direkt an der Riviera Maya. Die ehemalige Stadt ist heute eine beliebte Sehenswürdigkeit bei den Touristen der Region. Die Ruinen der Maya-Tempel und die Mauern der früheren Wohnhäuser zeugen von der vielseitigen Geschichte des Ortes.

Das Riff Banco Chinchorro gilt als einer der schönsten Tauchspots von Mexiko. Mit seinem klaren Wasser und den zahlreichen Schiffswracks zieht das Riff eine Vielzahl an Tauchern an.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Der Playa Paraiso gehört zu den schönsten Stränden der ganzen Riviera Maya. Geniessen Sie traumhafte Bedingungen zum Baden und die Aussicht auf die Maya-Ruinen im Hintergrund.

Die Isla Mujeres befindet sich vor Cancun und ist bekannt für ihre traumhaften Strände. Eine tolle Alternative zu den bekannten Orten wie Playa del Carmen oder Tulum.

Der Monte Albán war früher das religiöse Zentrum der Zapoteken und Mixteken. Die Ruinen auf dem Bergplateau gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe in Mexiko und bieten eine tolle Aussicht auf das Umland.

Das Aquädukt des Padre Tembleque ist ein 45 Kilometer langes Wasserleitungssystem, welches zur Bewässerung erbaut wurde. Ein über 300 Meter langes Stück des Äquadukts kann heute noch besichtigt werden.

Wann ist die beste Reisezeit für Mexiko?

In den vielfältigen Landschaften Mexikos treffen verschiedenen Klimazonen aufeinander. In der Region Yucatan herrscht ein subtropisches Klima mit einer trockenen Periode von Oktober bis Mai und einer Regenzeit zur Mitte des Jahres.

Während der Regenzeit von Mai bis September kann es auch zu Wirbelstürmen kommen. Diese treffen die Küste von Yucatan jedoch nur selten direkt. Auch in dieser Zeit ist es warm in Cancun, es herrscht jedoch ein sehr feuchtes Klima.

Die beste Reisezeit ist die Trockenzeit von November bis März. Auch nachts ist es dann noch warm und die Wassertemperatur liegt bei herrlichen 25 Grad. Es herrschen somit perfekte Bedingungen für sorglose Ferien in Mexiko.

Laden...
Laden...
Laden...
Slide 1 of 5
Adivino-Pyramide,1 / 5
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2020 Hotelplan Suisse, MTCH AG