Porto Moniz
Loading interface...Loading interface...

Porto Moniz

Der ehemalige Fischer- und Walfangort Porto Moniz, im Nordwesten Madeiras, ist heute vor allem durch seine natürlichen Badebecken im Vulkangestein bekannt. Nehmen Sie dazu eine moderne Uferpromenade, ein ganzjährig mildes Klima und hervorragende regionale Weine, und Sie haben beste Zutaten für erholsame und genussreiche Ferien.

Für viele Madeira-Fans ist Porto Moniz der schönste Ort der Insel: Hier verbinden sich spektakuläre Landschaften mit einer hervorragenden Infrastruktur und idealen Badebedingungen: Flache, natürlich geformte Schwimmbecken, wurden mit der Zeit in die bizarren Lavafelsen geschnitten – ihr wunderbar klares Wasser wird täglich während der Flut natürlich ausgewechselt. Eine neue Uferpromenade verbindet die Naturbecken mit dem Pier – und punktet mit vielen Grünflächen, spektakulären Aussichtspunkten, gemütlichen Snackbars und einem Zentrum für lebende Wissenschaft, dem «Centro de Clencia Viva», in dem regelmässig Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. In der wieder aufgebauten Festung Joao Batista, die früher dem Schutz vor Piraten diente, finden Sie heute das Madeira Aquarium.

Obschon der Fischfang an Bedeutung verloren hat, finden Sie hier immer noch eine Reihe hervorragender Restaurants, in denen Sie fangfrische Fische und Meeresfrüchte geniessen können. Probieren Sie dazu auch die Weine der Region – es lohnt sich!

Sommersport
Wandern
Velofahren
Kultur
Sehenswürdigkeit
Flair
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Slide 2 of 8
Blick auf Porto Moniz2 / 8
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...