Santa Maria
Laden...Laden...

Santa Maria

Santa Maria an der Südküste der Insel Sal ist der grösste und beliebteste Ferienort in den Kapverdischen Inseln. Mit seinen kilometerlangen und bis zu 200 Meter breiten Stränden bietet der Ort die besten Bedingungen für klassische Badeferien, ist aber auch ein Paradies für Wind- und Kitesurfer und für alle, die gerne die Welt unter Wasser erkunden.

Der ehemalige Fischerort Santa Maria an der Südküste von Sal hat sich inzwischen rege entwickelt. Rund 2000 Menschen leben in Santa Maria und Gäste aus aller Welt verbringen hier ihre freien Tage. Hier wurde 1967 das erste Hotel der Insel eröffnet, das sich auch heute noch grosser Beliebtheit erfreut. Inzwischen sind weitere grosse und luxuriöse Hotelanlagen mit einer guten Infrastruktur hinzugekommen und der Ort hat sich vom Geheimtipp für Surfer zu einem beliebten Badeferienziel das ganze Jahr über gemausert. Trotzdem gibt es hier noch jede Menge freien Platz am Strand und der Lebensrhythmus ist immer noch gemütlich geblieben und man die Tage mit einen entspannten Ruhe geniessen.

Wem dennoch nach etwas Abwechslung zumute ist, der kann an der Landungsbrücke, wo einst das Salz gewogen und verladen wurde, das liebevoll restaurierte Wäghaus besichtigen oder in den kleinen Souvenirläden stöbern. Wer mag, kann auch den Fischern am Hafenkai beim Einbringen und Ausnehmen des Fangs zuschauen und den Fisch und die Meeresfrüchte anschliessend in den Restaurants direkt fangfrisch geniessen. Als besondere Delikatessen gelten Schwertfisch, Garnelen und Langusten mit Süsskartoffeln und Bohnen als Beilage. Abends laden dann die wenigen Bars und die Diskothek Pirata ein, zu den Klängen kapverdischer Musik und beim Zuckerrohrschnaps Grogue den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Ein sauberer, feinsandiger Strand erstreckt sich über eine Länge von 4 km in der Bucht von Santa Maria. Hier können Familien am flach abfallenden Strand spielen und planschen und Erholungssuchende beim Blick aufs Meer träumen. Durch die Lage im Atlantik herrschen hier besonders von November bis Mai bei zuverlässigem Nordostwind die besten Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen. In der Bucht liegt ein Speedrevier der Extraklasse und weiter draussen gibt es eine Dünungswelle. Wer die faszinierende Unterwasserwelt erkunden will, findet vor Santa Maria ein wahres blaues Paradies. Sei es einen spannenden Wracktauchgang zu der Santo Antão auf nur 2 bis 11 Metern. Das Wrack des 1966 gesunkenen Frachtschiffes ist ca. 45 Meter lang und liegt auf seiner Backbordseite auf Sandgrund. Hier gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Muränenarten und mit etwas Glück trifft man auf einen Stechrochen, der sich unter einem der Wrackteile zurückgezogen hat. Zudem trifft man meist auf Schulen von Meerbarben und Soldatenfischen, Flundern, grosse Igelfische und Drachenköpfe.

Beste Reisezeit

November – Juni

Flugzeit

8.5 Stunden

Sommersport
Wandern
Velofahren
Reiten
Wassersport
Schnorcheln
Tauchen
Segeln
Wellenreiten
Windsurfen
Kitesurfen
Wasserski / Wakeboarding
Fischen
Wassersportzentrum
Kultur
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Clubs
Konzerte
Sportveranstaltungen
Shopping
Shopping
Slide 2 of 1
  • Santa Maria
Reiseziel Bild 22 / 3
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Jetzt Newsletter abonnieren und die besten Angebote von Hotelplan erhalten.