Saranda
Loading interface...Loading interface...

Saranda

Im Süden Albaniens an einer Bucht im Ionischen Meer liegt die Hafenstadt Saranda. Als Teil der Albanischen Riviera ist sie vor allem als Badeort bekannt und überzeugt mit flach abfallendem Kiesstrand und sehr sauberem Wasser. Die Gegend bietet aber auch abseits der Küste zahlreiche Aktivitäten und einzigartige Sehenswürdigkeiten.

Was unternehmen in und um Saranda?

Neben dem eigenen Strand gibt es auch in der Umgebung von Saranda weitere herrliche Strände wie denjenigen von Ksamil, zu dem einige vorgelagerte Inseln gehören. Die Gegend bietet aber auch im Hinterland für jeden Geschmack etwas Passendes. Seien das ungestörte Wanderungen in der herrlichen, geschützten Natur der Nationalparks, faszinierende Spurensuche vergangener Kulturen oder die Besichtigung von charmanten und charakteristischen Städtchen.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Umgebung Saranda?

Südlich von Saranda befindet sich der Nationalpark Butrint mit der gleichnamigen historischen Ruinenstadt. Die jahrhundertealten Bauten mit griechischen, römischen, byzantinischen und osmanischen Einflüssen sind gut beschildert und zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Weitere erwähnenswerte Ausgrabungen sind in der antiken Stadt Phoinike zu finden, in der Nähe von Finiq.

Der Llogara-Nationalpark liegt inmitten des Ceraunischen Gebirges und bietet eine beeindruckende Fauna und Flora sowie fantastische Ausblicke auf das Ionische Meer und die Albanische Riviera. Ein erstaunliches Naturphänomen ist ausserdem Syri i Kalter, ein Bergsee, der aufgrund der bemerkenswerten Farbe des Wassers auch «das blaue Auge» genannt wird. Die Karstquelle befindet sich im Mali-i-Gjere-Gebirge-Naturschutzgebiet.

Eine aussergewöhnliche Stadt ist Gjirokaster, die Stadt der Tausend Stufen, die ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehört. Die engen Gassen, die im so genannten Balkanstil erbauten Häuser, die Burg und weitere historische Bauwerke machen die Stadt zu einem einzigartigen Ort.

Wann ist in Saranda Hochsaison?

Wie in ganz Albanien herrscht auch in Saranda in den Sommermonaten Juli und August Hochsaison. Die Strände und Gassen sind belebter, die Unterkünfte ebenfalls. Wer lieber in Ruhe auf Entdeckungsreise gehen möchte, sollte eher Frühlings- oder Herbstmonate wählen. Die Luft- und Wassertemperaturen sind in der Regel bereits im Mai/Juni angenehm und selbst die touristischen Ziele können in entspannter Atmosphäre besichtigt werden.

Klima

2730 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Slide 2 of 3
Saranda am Ionischen Meer2 / 3
Laden...
Laden...
Laden...

Mehr Informationen zu den Destinationen

Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2021 Hotelplan Suisse, MTCH AG