Verbania
Loading interface...Loading interface...

Verbania

Verbania, der «Garten am See», ist mit seinen prächtigen Gärten, Parks, Villen und historischen Zeitzeugen ein reizvolles Ferienziel am Lago Maggiore. Unweit der Schweizer Grenze können Sie hier die wunderbare Landschaft geniessen und entspannte Tage zwischen den Bergen, dem See und den Borromäischen Inseln verbringen. Kommen Sie mit in die Region Piemont nach Italien!

Die Stadt Verbania liegt am Westufer des Lago Maggiore in der italienischen Region Piemont. Sie besteht aus mehreren Ortsteilen und erstreckt sich bis zum rund 5 km landeinwärts gelegenen Ort Cambiasca. Bis zur Schweizer Grenze sind es ca. 27 km Richtung Nordosten, die italienische Region Lombardei befindet sich gegenüber von Verbania auf der anderen Seeseite. Aufgrund der vielen Grünflächen präsentiert sich Verbania selbst gern als «Garten am See», doch auch die Bauwerke schreiben Geschichte, etwa in den Stadtteilen Pallanza und Intra. So werden Sie bei einem Streifzug durch die Gassen Charakteristika aus der römischen sowie mittelalterlichen Zeit und nachfolgenden Epochen entdecken, darunter Bogengänge und Säulen aus Granit, verzierte Gebäudefassaden und imposante Kirchen. Moderne Akzente setzt Verbania mit einer Vielzahl an Geschäften, Boutiquen, Souvenirläden, Wochenmärkten sowie Restaurants, Cafés und Bars. Bei einer Pause zwischendurch können Sie die ersten Eindrücke Revue passieren lassen oder den nächsten Programmpunkt besprechen.

Mit dem Schiff zu den Borromäischen Inseln
Rund um Verbania gibt es viele Möglichkeiten, die Landschaft zu erkunden, so z. B. bei einem Spaziergang entlang der Uferlinie oder bei einer Wanderung auf den Hügel Monterosso (ca. 694 m). Wenn Sie Ihre Ferien in Verbania verbringen, bieten sich aber auch Tagesausflüge zu den Borromäischen Inseln Isola Madre, Isola dei Pescatori und Isola Bella an. Die zu Pallanza gehörende Insel Isola di San Giovanni befindet sich in Privatbesitz und darf nicht betreten werden. Die Insel Scoglio della Malghera ist unbewohnt und wird nur selten angesteuert. Die anderen Inseln heissen Reisende willkommen und bieten Parks, Promenaden sowie Strände zum Erholen an. In früheren Zeiten entdeckten englische Adlige und wohlhabende Lombarden sowohl die Inseln als auch das angrenzende Festland für sich und nutzten die Orte als Sommerresidenz, weshalb heute prächtige Villen und grosszügige Gärten zu bewundern sind. Solch eine Villa befindet sich in Pallanza, direkt am Ufer des Lago Maggiore. Die sogenannte Villa Taranto ist von einem Botanischen Garten umgeben, der seit den 1930er Jahren Naturliebhaber empfängt und rund 20'000 Pflanzenarten zwischen beruhigenden Wasserspielen zeigt. Ein Besuch lohnt sich allein wegen der Lage zwischen dem See und den Bergen!

Sommersport
Wandern
Kultur
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
Sehenswürdigkeit
Flair
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Shopping
Shopping
Slide 2 of 8
Reiseziel Bild 22 / 8
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2021 Hotelplan Suisse, MTCH AG