Flug + Hotelfür The Olivar Suites • Mo, 6. Dez. - Fr, 2. Sep. / 7-14 Nächte • 1 Zimmer • 2 Erwachsene

The Olivar Suites

Slide 1 of 23
  • The Olivar Suites, Korfu
The Olivar Suites, Korfu1 / 25
  • Badeferien
    Direkt am Strand
    Sandstrand
  • Beauty & Wellness
    Massage
    Sauna
    Schönheits​anwendungen
    Yoga
  • Gratis WLAN
    WLAN im Zimmer - gratis
    WLAN in Lobby - gratis
Slide 1 of 5
  • Korfu
Korfu1 / 7

Moraitika / Messonghi

Das idyllisch und ursprĂĽngliche Fischerdorf, das sich in den letzten 30 Jahren zum Touristenziel entwickelt hat, versprĂĽht natĂĽrlichen Charme. FĂĽr Ruhesuchende und Strandliebhaber bietet der kleine Badeort abwechslungsreiche Tage.

Moraitika befindet sich etwa 20 km südlich von Korfu-Satdt und zählt nur rund 600 Einwohner. Moraitika und der angrenzende Nachbarort Messonghi sind durch einen Fluss getrennt und lassen sich bequem zu Fuss erkunden. Der Ort lebt heute fast ausschliesslich vom Tourismus. Am malerischen kleinen Hafen legen zahlreiche Fischerboote, aber auch Ausflugsschiffe an, welche Touren nach Korfu-Stadt oder die benachbarten Inseln anbieten. An der Strandpromenade locken Tavernen und Bars mit Spezialitäten der griechischen Küche. Auch einige Souvenirgeschäfte und Wassersportanbieter sind dort zu finden. Der Strand in Moraitika ist breiter und sandiger als derjenige in Messonghi, obwohl er auch Kiesel enthält. Dank des flach abfallenden Wassers ist der Strand für Kinder ebenfalls gut geeignet. Sehenswert ist der historische Ortskern, der etwas erhöht liegt und einen traumhaften Blick auf die Küste bietet. Das traditionelle Dorf besteht aus wenigen alten Häusern, Tavernen und einer Kirche. Ein schöner Spaziergang durch jahrhundertealte Olivenhaine führt ins kleine Bergdorf Eposkopiana, das ebenfalls zur Gemeinde Moraitika und 1776 Geburtstort von Ioannis Kaposdistrias war, dem ersten Ministerpräsidenten des von der Türkenherrschaft befreiten Griechenlands.

Korfu

Korfu ist die siebtgrösste Insel Griechenlands und wurde im Laufe der Zeit durch Mythen, Könige und Kaiser geprägt. In anderen Worten: Korfu begeistert Besucher durch ihre Vielseitigkeit. Auf der Insel findet man nicht nur Traumstrände, abgelegene Buchten und idyllische Lagunen, sondern auch traditionelle Bergdörfer, venezianische Festungen, byzantinische Kirchen und eindrucksvolle Berglandschaften. Das macht aus Korfu die ideale Destination für Strandliebhaber, Abenteuerlustige und Kulturneugierige.

Welches sind die schönsten Strände von Korfu?

Griechische Traumstrände mal anders? Dann ab nach Korfu, dem grünen Smaragd Griechenlands. Ob Sand-, Kiesstrand oder Bucht, das üppige Grün, welches die über 200 km lange Küstenlinie umringt, macht den Badespass auf Korfu einzigartig.

Im Osten der Insel findet man die typisch griechischen Kiesstrände umringt von glasklarem Wasser. Dazu gehören zum Beispiel der berühmte Dassia Beach, der etwas ruhigere Barbati Beach oder der idyllische Kalami Beach. Auf der gegenüberliegenden Westseite findet man wiederum traumhafte Sandstrände. Zu den bekanntesten gehören sicherlich der Agios Georgios Beach, der Paleokastritsa Beach, der Prasoudi Beach und der als goldener Strand bekannte Glyfada Beach. Bei Wind- und Kitesurfern ist ausserdem der Issos Beach sehr beliebt. Im Norden Korfus findet man bezaubernde Buchten, welche von bizarren Fels- und Sandsteinformationen umringt sind, wie zum Beispiel der Canal d’Amour. Man findet aber auch lange, meist flach abfallendem Sand-/Kiesstrände wie zum Beispiel der Almiros Beach. Partylustige werden beim Kavos Beach im Süden der Insel fündig.

In jedem Fall werden Sie auf Korfu abwechslungsreiche Badeferien verbringen

Was unternehmen auf Korfu?

Eins ist sicher, niemand kommt auf Korfu zu kurz. Denn die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung gehen über Sonnenbaden und Wassersport-Aktivitäten hinaus.

Naturfreunde kommen auf der mit Olivenbäumen, Orchideen und Zypressen bewachsenen Insel besonders auf ihre Kosten. So kann man neben den klassischen Strandaktivitäten sowie Boot- oder Segelausflüge seine Ferienzeit auf Korfu optimal mit Outdoor-Aktivitäten wie Fahrradfahren, Reiten und Wanderungen gestalten. Zum Beispiel kann man vom bunten Bergdorf Afionas zur traumhaften Timoni-Bucht wandern. Oder wie wäre es Korfus höchsten Gipfel zum Sonnenaufgang zu besteigen? Auf dem Pantokrator hat man einen sagenhaften Ausblick über die Insel. Falls man Korfus Umgebung nicht nur aus der Ferne betrachten möchte, empfiehlt sich ein Ausflug zu einer Nachbarinsel wie zum Beispiel Paxos oder eine der Diapontischen Inseln. Für diejenigen, welche gerne gemütlich durch Einkaufsstrassen schlendern, hat Korfus Altstadt ebenfalls ihre Reize. Denn der Mix aus britischen, französischen und vor allem venezianischen Einflüssen bietet nicht nur Kulturfreunden spannende Aus- und Einblicke. Partylustige können im Stadtzentrum von Korfu-Stadt oder an verschiedenen Küstenregionen wie zum Beispiel Kavos oder Dassia auf Gleichgesinnte treffen und die Nacht zum Tag werden lassen.  

Welche SehenswĂĽrdigkeiten gibt es auf Korfu?

Besonders beliebt sind der ehemalige Königspalast von St. Michael und St. George sowie die Alte und die Neue Festung in Kerkyra, Korfus Hauptstadt. Auch zählt der beeindruckende Palast Achilleion, welchen sich Kaiserin Sissi im 19. Jh. hatte erbauen lassen, zu Korfus beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Das Kloster Vlacherna gehört hingegen zu den beliebtesten Fotomotiven Korfus. Auf der Westseite der Insel trifft man auf einen der bekanntesten Aussichtspunkte. Der Kaiser’s Throne gilt ausserdem als romantisches Highlight. Hier können Sie mit etwas Glück einen beeindruckenden Sonnenuntergang erleben.

Weitere interessante SehenswĂĽrdigkeiten:

-die Burgruine Angelokastro

-das älteste Dorf Korfus Perithia

-der Korissions-See – die Süsswasser-Lagune Korfus

-das Ausgrabungsgelände des Artemis-Tempel  

Wann ist auf Korfu Nebensaison?

Wer seine Korfu Ferien lieber fernab des Massentourismus verbringt, sollte die Monate zwischen Juli und September meiden. Im Frühling und im Herbst hat die Insel ebenfalls einiges zu bieten und eignet sich optimal für aktive Ferien. Zu dieser Reisezeit ist es auf der Insel deutlich ruhiger und es sind viele attraktive Nebensaison-Angebote zu finden. Im Winter – von Dezember bis März – ist vermehrt mit Niederschlägen zu rechnen und abends sinken die Temperaturen unter 10 Grad. Hotels und Restaurants haben in dieser Jahreszeit oft geschlossen oder laufen nur stark reduziert.  

Buchen Sie Ihr Top-Hotel auf Korfu

Die meisten unserer Hotels auf Korfu befinden sich auf der Ost- und Nordseite der Insel in den Regionen: Korfu-Stadt, Acharavi/Roda, Dassia, Gouvia und Moraitika. Sie haben die Wahl: Bevorzugen Sie es, Ihre Ferien auf Korfu in einer günstigen Ferienwohnung als Selbstversorger zu verbringen, oder geniessen Sie lieber alle Annehmlichkeiten unserer All-inclusive-Resorts? Dank der Vielzahl an Unterkünften und Hotels auf Korfu finden Alleinreisende sowie Familien garantiert die passende Übernachtungsmöglichkeit – inklusive Flug.    

Beste Reisezeit

April – Oktober

Flugzeit

2.5 Stunden

Sommersport
Wandern
Velofahren
Wassersport
Schnorcheln
Tauchen
Windsurfen
Fischen
Wassersportzentrum
Kultur
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Clubs
Shopping
Shopping

Klima

2790 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen