Hotelfür Hotel Tresa Bay (Ponte Tresa) • Sa, 23. Okt. - Mi, 20. Jul. / 1-7 Nächte • 1 Zimmer • 2 Erwachsene

Hotel Tresa Bay (Ponte Tresa)

Slide 1 of 10
  • Hotel Tresa Bay (Ponte Tresa), Lago di Lugano (Schweizer Seite)
Hotel Tresa Bay (Ponte Tresa), Lago di Lugano (Schweizer Seite)1 / 12
  • Gratis WLAN
    WLAN im Zimmer - gratis
    WLAN in Lobby - gratis
  • Hund willkommen
    Hund willkommen
Slide 1 of 18
  • Golf von Agno
Golf von Agno1 / 20

Malcantone (Caslano, Ponte Tresa)

Die vielfältige und charakteristische Landschaft des Malcantone ist geprägt von sanft geschwungenen Hügeln, malerischen Seeufern, ursprünglichen Tessiner Dörfern sowie ausgedehnten Kastanienwäldern. Die Region bietet attraktive Wander- und Bikemöglichkeiten, aber auch zahlreiche kulturelle und traditionelle Aspekte.

Der Malcantone im Sottoceneri erstreckt sich vom Golf von Agno am Luganersee bis hinauf zum Gipfel des Monte Lema. Die Region wird unterteilt in unteres, mittleres und oberes Malcantone und ist durch gut 300 km Wanderwege erschlossen. Bis heute werden Vermutungen aufgestellt, wie die Region vor den Toren Luganos zu ihrem Namen gekommen ist.

Auf der etwa 6 km langen Rundwanderung «sentiero delle meraviglie» unternehmen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit des Malcantone. Der Weg der Wunder startet und endet in Novaggio, einem der schönsten Dörfer im Malcantone, das sich lieblich an den Hügel schmiegt. Verschiedene Stationen des Themenweges zeigen das frühere Leben im Tal auf. Sie wandern vorbei an Mühlen, Burgruinen, Moränen, Kastanienbäumen, Minen sowie der Hammerschmiede von Aranno, der einzigen noch erhaltenen Hammerschmiede der Schweiz.

Einzigartig sind die uralten, knorrigen Kastanienbäume im Bergatal des Malcantone. Auf dem «Sentiero del castagno» bei Arosio erfahren Sie Wissenswertes über die Kastanienkultur im Malcantone. Kunst- und Kulturinteressierte entdecken in den Tälern des Malcantone unter anderem in den Kirchen Santo Stefano (Miglieglia) und San Michele (Arosio) beeindruckende Fresken. Sehenswert ist auch das hübsche Dorf Breno, das am Fusse des Monte Torri auf einer Terrasse thront. In Sessa, einst Hauptort des Malcantone, erhalten Sie einen interessanten Einblick in die Geschichte der Region.

Von Miglieglia fährt eine moderne Seilbahn auf den Monte Lema, der mit einem atemberaubenden Rundumblick auf die südlichen Täler des Tessins, den Luganersee und die Alpen beeindruckt. Zu den spektakulärsten und beliebtesten Panoramawanderungen der Schweiz zählt die fantastische Route zum Monte Tamaro.

Schon von weitem ist der Monte Caslano zu sehen, der auf einer Halbinsel emporragt und im Parco naturale del Monte Caslano eine Vielfalt an charakteristischer Flora präsentiert. Der 500 m hohe Berg lockt mit einer herrlichen Aussicht und ist teilweise vom Luganersee umgeben. Auf dem abwechslungsreichen Spaziergang, der in ca. 1,5 Stunden um den Berg führt, erkennt man Linden, Ulmen, Robinien, Kastanien, Ahorn und verschiedene Sträucher. Im Hafen von Caslano spiegeln sich die bunten Häuserfassaden im Luganersee und schaffen so eine besondere Atmosphäre. Auch einige Museen (Schokoladenmuseum Alpenrose, Fischereimuseum, Sammlung von Fotoapparaten) können in Caslano besichtigt werden.

Nicht nur bei Familien, sondern auch bei Sportanglern beliebt ist der Astano-See mit kleinem Strandbad mitten im GrĂĽnen.

Lago di Lugano (Schweizer Seite)

Gut 60 % des Luganersees liegen im Tessin, der Rest auf italienischem Boden – am bekanntesten ist wohl die Enklave Campione d'Italia mit ihrem Spielkasino. Das milde, sonnenverwöhnte Klima lässt hier Zitrusfrüchte und Palmen wachsen – und vermittelt mit seinen gepflegten Parks und den Uferpromenaden mediterranes Flair. Umrahmt wird der verästelte See von zahlreichen Bergen mit wunderschönen Aussichtspunkten.

Die Schönheit des Luganersees lässt sich am besten vom Schiff aus entdecken: Grüne Ufer, herrliche Lidos und wunderschöne Dörfer – wie zum Beispiel Morcote mit seinen Patrizierhäusern oder das Fischerdorf Gandria – lassen beste Ferienstimmung aufkommen. Wanderungen oder Fahrten auf die beiden Hausberge Monte Brè und Monte San Salvatore erschliessen Ihnen herrliche Panoramablicke auf den See und die üppige Ufervegetation. Ein breites kulturelles Angebot, zahlreiche Museen und Ausstellungen sowie eine hervorragende Gastronomie bereichern Ihren Aufenthalt.
Lago di Lugano im Winter: Das milde Klima sorgt dafür, dass viele Spaziergänge, Wanderungen oder Radtouren das ganze Jahr über möglich sind, und auch die drei Tessiner Golfclubs sind ganzjährig geöffnet. Zahlreiche Wellnessoasen, Spas und Erlebnisbäder stehen zur Verfügung.
Lago di Lugano im Sommer: Rund um den See können Sie in gepflegten Parks spazieren oder sich sonnen. Zahlreiche Strandbäder und diverse Wassersportmöglichkeiten locken Wasserratten an. Ausflüge führen per Zahnradbahn auf den Monte Generoso oder per Seilbahn auf die Sonnenterrasse von Serpiano, dem Tor zum Monte San Giorgio: Hier finden Sie viele seltene Pflanzen und mit etwas Glück Fossilien aus dem ehemals subtropischen Meer. Familien vergnügen sich im «Swissminiatur» in Melide, wo die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Schweiz im Massstab 1:25 durch zahlreiche Details und eine wunderbare Einbettung in die Landschaft Gross und Klein erfreuen. Fun-Sportarten wie Bungee-Jumping, Canyoning, Bouldering oder Fahrten mit dem Monster-Roller und dem Quadri-Way sorgen für Nervenkitzel und Spass.

Beste Reisezeit

Mai – September

Sommersport
Golf
Wandern
Velofahren
Reiten
Wassersport
Fischen
Kultur
Theater / Oper
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Ländlich
Abgeschieden
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Konzerte
Sportveranstaltungen
Shopping
Shopping

Klima

2070 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen