Flug + Hotelfür Preskil Island Resort Mo, 10. Mai. - Fr, 4. Feb. / 6-15 Nächte1 Zimmer2 Erwachsene

Preskil Island Resort

Slide 1 of 13
Preskil Island Resort, Mauritius1 / 13
  • Familienferien
    Babysitterservice
    Buffet
    Flach abfallender Strand
    Mini- / Kinderclub
    Planschbecken / Kinderbecken
    Sandstrand
    Snack Bar / Bistro
  • Badeferien
    Direkt am Strand
    Flach abfallender Strand
    Planschbecken / Kinderbecken
    Pool
    Sandstrand
  • Wassersport
    Kanu / Kajak
    Pool
    Schnorcheln
    Segeln
    Tauchzentrum
    Wasserski / Wakeboarding
    Windsurfen
  • Beauty & Wellness
    Dampfbad / Hamam
    Massage
    Sauna
    Spa / Wellnesszentrum
  • Unterhaltung
    Animation
    Show
  • Gratis WLAN
    WLAN im Zimmer - gratis
    WLAN in Lobby - gratis
Slide 1 of 10
Monoski, Mahébourg, Blue Bay1 / 10

Mahébourg

In Mahébourg fühlen Sie sich nicht nur in der Zeit zurück, sondern auch mitten ins Paradies versetzt. Die facettenreiche Landschaft ist mit ihren wilden Bergen, den vorgelagerten Inseln und dem herrlich weissen Traumstand eine wunderbare Kulisse, die immer wieder gerne als Fotomotiv verwendet wird. Ob gemütliche Spaziergänge an der Strandpromenade, Spass und Erholung am Strand von Pointe Jerôme oder ein Ausflug zu den einmaligen Naturwundern dieser Insel – wer dies einmal erlebt hat, wird immer wieder hierher zurückkehren wollen.

Mahébourg ist ein reizendes Städtchen an der Südostküste von Mauritius. Der internationale Flughafen ist nur gerade 6 Kilometer entfernt, weshalb die meisten Einwohner dort arbeiten. Mahébourg war lange Zeit die Hauptstadt von Mauritius, bis sie von Port Louis abgelöst wurde. Die Stadt hat noch ein paar wenige Holzhäuser, die an die Kolonialzeit erinnern. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt das National History Museum, das Ausstellungsstücke aus der kolonialen Geschichte zeigt. Ein Blickfang ist die Kathedrale von Notre Dame des Anges mit ihrer neugotischen Architektur. Wer die hundert Stufen des Turmes erklimmt, der wird mit einem schönen Blick über Mahébourg belohnt. Am Hafen gibt es einen farbenfrohen Markt, auf dem Gemüse, Obst und frischer Fisch aus der Gegend verkauft wird. In der Stadt selbst gibt es einige kleine Geschäfte, die Souvenirs oder bunte Stoffe verkaufen. Besonders idyllisch ist ein Spaziergang entlang der palmengesäumten Uferpromenade mit Sicht auf die kleine Insel Mouchoir Rouge. Auf dem rund 700 Meter langen Weg gibt es zahlreiche Gedenksteine mit Erklärungen zur Geschichte des Landes, Ehrungen berühmter Persönlichkeiten und eine Buddhastatue. Ein weiteres Erbe aus der Kolonialzeit der Stadt sind die schnurgerade ausgerichteten Strassen. Vor der Küste liegt die Ile aux Aigrettes, die ihren Namen zu Ehren eines ausgestorbenen Silberreihers trägt und ein sehenswertes Naturreservat ist. Eine schöne Lagune befindet sich bei Pointe Jerôme, die ideale Verhältnisse für Wassersport aller Art bietet. Wer hingegen gerne wandert, der kann in der Domaine du Chasseur rund um den Lion Mountain die Heimat vieler exotischer Pflanzen zu Fuss erkunden. Neben Java-Hirschen, Affen und Wildschweinen ist hier der seltene Mauritius-Falke zu Hause.

Mauritius

An der Ostküste von Mauritius reihen sich traumhafte Buchten an smaragdgrüne Lagunen. Die makellosen Sandstrände gelten nicht umsonst als die schönsten der Insel. Die Westküste erwartet Sie mit Sport und Spass in Hülle und Fülle. Das Wasser des Indischen Ozeans ist kristallklar und lädt ein, die herrliche Unterwasserwelt am vorgelagerten Riff mit Taucherbrille und Schnorchel zu erkunden. Diverse Wassersportarten und spannende Sehenswürdigkeiten. Im Norden erleben Sie Shopping in trendigen Boutiquen und ein pulsierendes Nachtleben. Ein Ferienabenteuer wird in Grand Baie oder Trou aux Biches wahr. Entdecken Sie im Süden die wilde, ursprüngliche Schönheit der Insel mit ihrer einzigartigen Landschaft mit grünen Zuckerrohrfeldern, bewaldeten sanften Hügeln, schroffen Klippen und tosenden Wässerfällen.

Der östlichste Punkt der Insel ist die Pointe Quatre Cocos, die für die Mauritier noch heute das Ende ihrer Welt bedeutet. Die leichte Brise an der Ostküste macht die Temperaturen angenehm und die Lagunen zu einem Eldorado für Segler, Wind- oder Kitesurfer. Touristisch ist das Gebiet auf hohem Niveau erschlossen und es sind luxuriöse Hotels und exzellent gestaltete Golfplätze entstanden, in denen oft prominente Gäste die freie Zeit verbringen. Der Norden ist eher spärlich besiedelt. Dennoch ist kein anderes Gebiet besser auf Touristen eingestellt als der Norden, gibt es hier doch die schönsten Strände mit weissem Sand vor tiefblauem Wasser und romantische Sonnenuntergänge à discrétion – ein traumhaftes Szenario wie aus einem Hochglanzprospekt! Auch die Wetterbedingungen gelten an der Nordküste als besonders gut, denn die Wolken regnen meist bereits über dem Hochland ab, weshalb im Norden fast immer die Sonne scheint. Sehenswertes Ausflugsziel im Norden ist das beliebte Postkartenmotiv in Cap Malheureux, die hübsche Kapelle Notre Dame Auxiliatrice mit ihrem leuchtend roten Dach. Die raue Naturgewalt des Indischen Ozeans können Sie bei Le Souffleur hautnah erleben, wo kein Riff die Brecher des Meeres zurückhält und diese ungebremst auf das felsige Ufer treffen. Le Souffleur – das Blasloch – verdankt seinen Namen einem besonderen Spektakel: bei hohem Wellengang schiessen die Wassermassen durch einen Tunnel wie eine Fontäne nach oben. Ein grosser Teil des Südens besteht aus Naturparks, die zum Wandern und Erkunden der heimischen Fauna und Flora einladen und die einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten im Programm haben. Einen imposanten Anblick bieten die beeindruckenden Rochester Falls inmitten von Zuckerrohr- und Bananenplantagen, die aus einer Höhe von 10 Metern über Formationen aus Lavastein herunterbrausen. Die Westküste ist ein Eldorado für Surfer mit erstklassigen Spots. Da das Riff entlang dieses Küstensaums teilweise unterbrochen ist, rollen im Sommer an einigen Stellen perfekte Wellen an den Strand. Unter Kitesurfern ist Le Morne weithin berühmt für die hervorragenden Windverhältnisse. Mutige können hier eine einzigartige «Wanderung mit Löwen» wagen, in Schwindel erregender Höhe über Hängebrücken balancieren, an einer Zipline über einen Canyon sausen oder in einem natürlichen Pool mitten im Dschungel baden. Wer noch mehr Fun mag, kann den Park auch mit einem Segway oder einem Buggy erkunden. Es lohnt sich auch, die Salinen von Tamarin zu besuchen.

Sommersport
Golf
Velofahren
Wassersport
Schnorcheln
Tauchen
Segeln
Windsurfen
Kitesurfen
Wasserski / Wakeboarding
Wassersportzentrum
Flair
Touristisch
Ländlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars

Klima

2970 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...