Rom

Rom, die ewige Stadt voller antiker Pracht. Kultur an fast jeder Strassenecke, pompöse Architektur, die von längst vergangenen Zeiten zeugt: das Kolosseum, das Forum Romanum oder das Pantheon. Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten in Rom sind die Spanische Treppe, der Trevi-Brunnen, der Petersdom, die Piazza des Campidoglio oder die Piazza Navona. Wagen Sie einen Blick in die stillen Gassen hinter den lebhaften Plätzen und entdecken Sie auf Ihrer Städtereise auch das andere Rom – abseits der ausgelatschten Touristenpfade.

Was muss man in Rom gesehen haben?

Das Kolosseum, das grösste Amphitheater des antiken Roms, ist das Wahrzeichen Roms und ganz Italiens. Es war mehrere Jahrhunderte lang Austragungsort von Veranstaltungen, die der Kaiser zur Belustigung der Bevölkerung austragen liess. Ein Besuch der Ruine ist Pflicht auf Ihrer Reise in die ewige Stadt Rom.

Der Vatikan, der kleinste Staat der Welt, bietet eine unglaubliche Dichte an Sehenswürdigkeiten. Der Petersdom und der Petersplatz gelten als Mittelpunkt des Vatikans und der katholischen Kirche. Der Dom ist ein Paradebeispiel für die Architektur der Renaissance und nach dem Aufstieg zur imposanten Kuppel werden Sie mit einem atemberaubenden Ausblick über die vatikanischen Gärten belohnt. Die Schweizergarde ist legendär und gehört zum Vatikan wie der Petersdom. Bereits seit 1550 sind unsere Landsleute zum Schutze des Papstes in Rom stationiert. Für Interessierte lohnt sich eine Teilnahme an der Wachablösung.

Ein weiteres Highlight des Stadtstaats sind die Vatikanischen Museen, welche eine grossartige Sammlung an Kultur- und Kunstschätzen beherbergen. Nur schon wegen der Deckenmalereien von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle lohnt sich der Eintritt. Die Kapelle kann nämlich nur im Rahmen eines Museumsbesuchs betreten werden.

Der Trevi-Brunnen ist der berühmteste Brunnen von Rom und zugleich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wer eine Münze mit der rechten Hand über die linke Schulter in den Brunnen wirft, dem soll Glück zuteil werden. Die geworfene Münze verspricht zudem eine sichere Rückkehr in die ewige Stadt. So landen jährlich umgerechnet rund eine Million Euro im Brunnen.

Das Forum Romanum war als Marktplatz Mittelpunkt des politischen und kulturellen Treibens der Stadt. Heute ist es die wichtigste Ausgrabungsstätte des antiken Roms, die einen Einblick in den Alltag der damaligen Bewohner liefert.

Die Engelsburg (ital. Castel Sant'Angelo) mit der dazugehörigen Brücke über den Tiber ist wohl spätestens seit Dan Browns Klassiker «Illuminati» jedem bekannt. Im Mausoleum wurden einst römische Kaiser bestattet. Im Mittelalter diente die Engelsburg dann als Gefängnis der Inquisition und auch Galileo Galilei wartete hier auf sein Urteil.

Weitere Erlebnisse für Ihre Städtereise nach Rom:

Die Spanische Treppe bei der «Piazza di Spagna» ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen und die wohl bekannteste Treppe der Welt. Ein Besuch der Treppe ist ein Muss bei einer Reise in Italiens Hauptstadt.

Eines der am besten erhaltenen Gebäude der römischen Antike ist das Pantheon. Früher als Tempel für alle römischen Götter erbaut, wurde das Pantheon im 7. Jahrhundert in eine christliche Kirche umgewandelt.

Der Circus Maximus diente als Austragungsort der legendären Wagenrennen im antiken Rom. Heute können die Ruinen des Circus besucht werden.

Die Piazza del Campidoglio auf dem Kapitolshügel gehört zu den schönsten Plätzen der ewigen Stadt. Der gesamte Platz ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Forum Romanum.

Das «Monumento a Vittorio Emanuele II» ist ein monumentales Denkmal aus Marmor. Das Nationaldenkmal ist dem ersten König Italiens, Viktor Emanuel II gewidmet.

Wann ist die beste Zeit für eine Städtereise nach Rom?

Wer der grossen Hitze und den Touristenmassen etwas entfliehen möchte, für den empfiehlt sich eine Reise in den kälteren Monaten. Der Sommer in Rom hat jedoch seinen eigenen besonderen Charme. Das Leben der Einwohner spielt sich dann in den Strassen ab und die Nacht wird zum Tag. Im Winter sind die Strassen nicht so überfüllt und der Besucherandrang an den Sehenswürdigkeiten hält sich in Grenzen.

Obwohl Rom ein Reiseziel ist, welches das ganze Jahr bereist werden kann, empfiehlt sich eine Reise im Frühling oder Herbst. Neben den angenehmeren Temperaturen profitieren Sie von weniger Andrang bei den Sehenswürdigkeiten und einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Buchung von Hotels. Ausserdem ist das Wetter im Frühlings meistens wärmer als bei uns im Norden.

Welches sind die wichtigsten Veranstaltungen in Rom?

Am 21. April jedes Jahres ist der Natale di Roma, also der Geburtstag der ewigen Stadt. Viele verschiedene Events finden an diesem Tag statt. Ein besonderes Highlight der Feierlichkeiten ist der Historienumzug zwischen Circus Maximus und dem Kolosseum am 22. April.

In Rom finden, als Mittelpunkt der katholischen Kirche, rund um Ostern viele Feierlichkeiten statt. Der Höhepunkt der Osterfeiertage ist dann jeweils die Messe am Ostersonntag, wo der Papst den berühmten Segen «urbi et orbi» spendet. Auch die Kreuzwegprozession am Karfreitag wird vom Papst begleitet und ist sehr sehenswert.

Das Fest der Republik ist der Nationalfeiertag Italiens, welcher jedes Jahr am 2. Juni zelebriert wird und an die Gründung der italienischen Republik im Jahre 1946 erinnert. Neben der grossen Militärparade gibt es auch viele kleine Events in Rom und in der Umgebung der Hauptstadt.

Was hat Rom kulinarisch zu bieten?

Rom hat mehr zu bieten als nur Pizza und Pasta. Begeben Sie sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die italienische Hauptstadt. Typisch italienisch ist beispielsweise der Aperitivo, welcher sowohl bei Einheimischen als auch bei den Reisenden immer beliebter wird. Ähnlich den Tapas in Spanien setzt man sich zum Trinken in eine Bar und bestellt anstatt einer Mahlzeit viele verschiedene Häppchen und teilt diese untereinander. Den besten Aperitivo gibt es in der trendigen Bar Freniefrizioni in Trastevere. Auch die italienischen Gelati gehören zur Kulinarik in Italien und sorgen für eine willkommene Abwechslung im heissen Sommer. Die gesamte kulinarische Vielfalt Italiens können Sie auch im Feinkostladen Castroni entdecken. Oder besuchen Sie den täglichen Lebensmittelmarkt in der Markthalle beim Piazza Vittorio Emanuele II.

Laden...
Laden...
Laden...

Mehr Informationen zu den Destinationen

Klima

2430 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Slide 1 of 9
Blick auf Rom1 / 9
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Warum Hotelplan?

  • Schweizer Qualität seit über 85 Jahren
  • Persönliche und kompetente Beratung
  • Rundum-Service vor, während, nach der Reise
  • Reisegarantie: Kundengelder sind versichert
  • Top-Ferienangebote zu fairen Preisen
  • 24h/7 Hotline - Zuverlässige Unterstützung

Hotelplan kontaktieren

Internet–Travelshop:

+41 43 211 88 85
Kontakt

Mo bis Fr: 10:00—17:00

Folgen Sie uns

Zahlungsmethode:

© 2012–2020 Hotelplan Suisse, MTCH AG