Flug + Hotelfür Appartements Anthemis Do, 17. Jun. - Mo, 14. Mär. / 7-14 Nächte1 Zimmer2 Erwachsene

Appartements Anthemis

Slide 1 of 18
Appartements Anthemis, Samos1 / 18
  • Badeferien
    Entfernung vom Strand <500m
    Kiesstrand
    Planschbecken / Kinderbecken
    Pool
  • Gratis WLAN
    WLAN im Zimmer - gratis
    WLAN in Lobby - gratis
Slide 1 of 8
Samos1 / 8

Samos Stadt (Vathy)

Der Inselhauptort zieht sich an den Ufern der Bucht von Vathy entlang, geschützt von den grünen Hügeln im Hintergrund.

Samos- Stadt bietet seinen Besuchern eine charmante, unter Denkmalschutz stehende Altstadt, ein Archäologisches Museum, Geschäfte, Restaurants, Bars und ein pulsierendes Nachtleben.

Samos

In der Antike wurde Samos wegen ihrer Fruchtbarkeit «Insel der Seligen» genannt – und der Name passt auch heute noch: Silbrig schimmernde Olivenhaine und bis ans Meer reichende Pinienwälder, dunkelgrüne Zypressen, üppige Weinberge, weite Strände und abgelegene Badebuchten machen die Insel zu einem wahren Ferienparadies. Ein berühmter Sohn der Insel war Pythagoras, der grosse Mathematiker, mit dessen Satz a2+b2 = c2 wohl auch Sie in der Schule traktiert wurden.

Samos ist rund 478 km2 gross und hat um 35 000 Einwohner. Fast 70% der Fläche wird von Gebirge geprägt. Über 100 Höhlen hat man hier schon gefunden – einige davon lassen sich besichtigen; es gibt auch einen antiken Steinbruch und ein antikes Bergwerk. Die Meerenge zwischen Samos und der Türkei ist nur etwa 1,3 km breit. In der Antike war Samos ein wichtiges Handelszentrum, heute ist die Insel – neben dem Tourismus – vor allem für ihren Wein bekannt, den Muskateller, der in alle Welt exportiert wird. Weitere Einnahmequellen sind Kiefernholz, das als Bauholz genutzt wird; Viehhaltung (Schafe, Ziegen und Kühe), Bienenzucht (Thymian-Honig) und Fischfang. An vielen Stränden werden Wassersportarten wie Windsurfen, Tauchen, Wasser- und Jetski angeboten, oder Sie können Kanus und Pedalos mieten. Wandern ist in der Vor- und Nachsaison sehr beliebt und lohnenswert. Sie können die Insel aber auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Mietwagen oder per Motorrad erkunden. Zwischen den Weinanbaugebieten entdecken Sie reizende Dörfer oder faszinierende Ausgrabungsstätten, wie z.B. den Hera-Tempel bei Ireon. Einzigartig ist das Nachtigallen-Tal: Es gilt als eine der schönsten Flusslandschaften Europas – und mit etwas Glück können Sie den talentierten Sängern lauschen. Wer es lebhafter mag, nutzt die Möglichkeit zu einem Abstecher in die Türkei und stürzt sich in das Getümmel der Basare und fliegenden Händler. Oder sucht Abwechslung in den Tavernen, Bars und Cafés in Pythagorion oder auf dem Dorfplatz von Kokkari.

Beste Reisezeit

April – Oktober

Flugzeit

3 Stunden

Sommersport
Wandern
Kultur
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
Sehenswürdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Ruhig
Authentisch
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Clubs
Shopping
Shopping

Klima

2820 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...