Flug + Hotelfür Rogner Hotel Tirana • Do, 30. Sep. - Mo, 25. Jul. / 1-8 Nächte • 1 Zimmer • 2 Erwachsene

Rogner Hotel Tirana

Slide 1 of 14
  • Suite
Suite1 / 16
  • Beauty & Wellness
    Dampfbad / Hamam
    Massage
    Sauna
    Schönheits​anwendungen
    Spa / Wellnesszentrum
  • Gratis WLAN
    WLAN im Zimmer - gratis
    WLAN in Lobby - gratis
Slide 1 of 6
  • Tirana
Tirana1 / 8

Tirana

Albaniens Hauptstadt Tirana ist eine aufstrebende, lebendige Metropole. Besucher können sich auf Kontraste, auf Geschichte, auf farbenfrohe Gebäude und verschiedenste Sehenswürdigkeiten freuen.

Seit dem Sturz des kommunistischen Regimes haben sich die Stadt, die Architektur und die Lebensweise verändert und tun es weiterhin.

Was unternehmen in und um Tirana?

Tirana wartet unter anderem mit Sehenswürdigkeiten wie dem Skanderbeg-Platz mit dem gleichnamigen Wahrzeichen, dem Historischen Nationalmuseum oder der bekannten Et’hem-Bey-Moschee auf.

Im nahe gelegenen Nationalpark Dajti lassen sich interessante Wanderungen unternehmen. Den Park kann man auch mit der Gondelbahn aus Tirana erreichen und er verspricht dem Besucher herrliche Aussichten auf die Stadt und Umgebung. Es gibt ein Besucherzentrum und verschiedene Freizeitangebote wie Mountainbike-Touren, Gleitschirmfliegen oder ein Besuch im Hochseilpark.

Dank der gĂĽnstigen Lage der Stadt eignet sie sich ebenfalls als Ausgangspunkt fĂĽr TagesausflĂĽge in die weitere Umgebung.

Wann ist in Tirana Hochsaison?

Tirana kann ganzjährig besucht werden. Generell werden die Sommermonate Juli und August als Hochsaison in Albanien bezeichnet. Die Strände und Gassen sind belebter, die Unterkünfte ebenfalls. Wer lieber in Ruhe auf Entdeckungsreise gehen möchte, sollte eher Frühlings- oder Herbstmonate wählen. Die Luft- und Wassertemperaturen sind in der Regel bereits im Mai/Juni angenehm und selbst die touristischen Ziele können in entspannter Atmosphäre besichtigt werden.

Tirana

Albaniens Hauptstadt Tirana ist eine aufstrebende, lebendige Metropole. Seit dem Sturz des kommunistischen Regimes haben sich die Stadt, die Architektur und die Lebensweise verändert und tun es weiterhin. Besucher können sich auf Kontraste, auf Geschichte, auf farbenfrohe Gebäude und verschiedenste Sehenswürdigkeiten freuen. Doch auch die Umgebung bietet ein abwechslungsreiches Programm.

Was unternehmen in und um Tirana?

Tirana selbst wartet unter anderem mit Sehenswürdigkeiten wie dem Skanderbeg-Platz mit dem gleichnamigen Wahrzeichen, dem Historischen Nationalmuseum oder der bekannten Et’hem-Bey-Moschee auf.

Im nahe gelegenen Nationalpark Dajti lassen sich interessante Wanderungen unternehmen. Den Park kann man auch mit der Gondelbahn aus Tirana erreichen und er verspricht dem Besucher herrliche Aussichten auf die Stadt und Umgebung. Es gibt ein Besucherzentrum und verschiedene Freizeitangebote wie Mountainbike-Touren, Gleitschirmfliegen oder ein Besuch im Hochseilpark.

Dank der gĂĽnstigen Lage der Stadt eignet sie sich ebenfalls als Ausgangspunkt fĂĽr TagesausflĂĽge in die weitere Umgebung.

Welche SehenswĂĽrdigkeiten gibt es in der Umgebung von Tirana?

In unmittelbarer Nähe des Nationalparks Dajti befindet sich die Bunk’Art1-Ausstellung. Der Bunker war während des kommunistischen Regimes als Rückzugsort der Elite im Krieg gedacht und zeigt heute in eindrücklicher Form die Zeit unter dem Diktator Hoxha auf. Im ganzen Land wurden damals Bunker gebaut, die auch heute noch wie Pilze aus dem Boden ragen.

Weitere geschichtliche Zeugnisse lassen sich in Petrela, etwas südlich von Tirana, erkunden. Die gleichnamige Burg wurde zu Zeiten Skanderbegs gebaut, die Ruinen sind heute zur Besichtigung offen. Nicht weit davon können Besucher die Stalaktiten und Stalagmiten der Pellumbas-Höhle bestaunen.

In der Stadt Kruja am Fuss der Skanderbeg-Berge, eine knappe Autostunde Richtung Norden entfernt von Tirana, steht die bekannte Festung von Kruja. Sie enthält neben Überresten der früheren Gebäude auch Neubauten wie das Skanderbeg-Mueseum, das dem Helden von Albanien gewidmet wurde.

Von Tirana ist die Küste Albaniens in ca. 40 Autominuten zu erreichen und bietet traumhafte Strände und Buchten. Wer es lebhaft mag und ein grosses Angebot an Aktivitäten und Restaurants schätzt, darf sich in der Region Durres auf zahlreiche Möglichkeiten freuen. Ruhesuchende finden jedoch auch Küstenabschnitte jenseits vom Touristentrubel. Es ist lohnenswert, sich vorher über die verschiedenen Gebiete zu informieren.

Wann ist in Tirana Hochsaison?

Tirana kann ganzjährig besucht werden. Generell werden die Sommermonate Juli und August als Hochsaison in Albanien bezeichnet. Die Strände und Gassen sind belebter, die Unterkünfte ebenfalls. Wer lieber in Ruhe auf Entdeckungsreise gehen möchte, sollte eher Frühlings- oder Herbstmonate wählen. Die Luft- und Wassertemperaturen sind in der Regel bereits im Mai/Juni angenehm und selbst die touristischen Ziele können in entspannter Atmosphäre besichtigt werden.

Beste Reisezeit

Juni – September

Flugzeit

2 Stunden

Sommersport
Wandern
Velofahren
Kultur
Theater / Oper
Kunst / Gallerie
Geschichte
Lokalkolorit
SehenswĂĽrdigkeit
Flair
Stadt
Aktiv
Touristisch
Authentisch
Abenteuerlich
Natur
Berge
Einzigartige Landschaft
Tierwelt
Flora
Nightlife
Restaurants
Bars
Clubs
Konzerte
Sportveranstaltungen
Shopping
Shopping

Klima

3060 Sonnenstunden pro Jahr
Durchschnittliche Tagesmaximaltemperatur
Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag
Durchschnittliche Wassertemperatur
Durchschnittliche Regentage pro Monat
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...
Laden...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen