Navigieren auf hotelplan.ch

Zum SeiteninhaltZum FooterZum Kontakt
Flug + Rundreisefür Mykonos–Paros–Santorini So, 21. Jul. - Do, 15. Mai. / 7-14 Nächte1 Zimmer2 Erwachsene

Mykonos–Paros–Santorini

Mykonos–Paros–Santorini, Mykonos1 | 9
    Laden...
    • Kraterwanderung von Fira nach Oia
    • Sonnenuntergang in Oia
    • Mykonos-Stadt mit seinen Mühlen

    Nach einem aufregenden Aufenthalt auf Mykonos, der wohl bekanntesten Kykladeninsel, erleben Sie ein paar ruhige Tage auf Paros. Santorini bietet dann zum Abschluss nochmals einen perfekten Kontrast zu den anderen beiden Inseln.

    Reisedauer

    11 Tage/10 Nächte

    ab Ort/bis Ort

    ab Mykonos/bis Santorini

    Reiseprogramm nach Tagen

    1: Ankunft auf Mykonos
    2: Mykonos

    3: Mykonos

    4: Fährüberfahrt nach Paros (ca. 90 Min.)

    5: Paros

    6: Paros

    7: Paros

    8: Fährüberfahrt nach Santorini (3–4 Std.)

    9: Santorini

    10: Santorini

    11: Rückflug ab Santorini

    Beliebte Inselaktivitäten und Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die Beobachtung des Sonnenuntergangs, der Mykonos-Stadt in ein trendiges Nachtparadies verwandelt, der ehemalige Fischerhafen von Naoussa (Paros), die Burg aus dem 13. Jahrhundert in Parikia, dem Inselhauptort von Paros oder die dunklen Lavastrände im Osten von Santorini. Als besonderen Höhepunkt Ihrer Reise können Sie auf Paros einen Tagesausflug auf die noch unberührte Nachbarinsel Antiparos unternehmen.

    Mykonos: Die 85 km2 grosse Kykladeninsel präsentiert sich weltoffen, charmant und sehr tolerant. Hauptattraktion sind die fantastischen Sandstrände und das ausgelassene Nachtleben. Mykonos bietet aber auch winzige Kirchen, tiefblaues Meer, weiss getünchte Häuser sowie eine quirlige Altstadt mit verwinkelten Gassen und unzähligen Boutiquen, Tavernen und Restaurants. Mykonos ist grösstenteils im typischen Kykladenstil bebaut: Weisse Häuser mit Flachdächern, farbigen Holztüren und Fenstern sowie mit Blumen geschmückten Balkonen und steile, gepflasterte Strassen prägen das Bild. Eine Ausnahme bildet ein Viertel in Mykonos–Stadt, bei dem die Häuser bis ans Meer gebaut wurden: Klein-Venedig ist abends ein beliebter Treffpunkt. Wahrzeichen der Insel sind die fünf Windmühlen, die Kato Mili.

    Paros: Badeparadies mit über 30 Stränden und schönen Wanderwegen vorbei an malerischen Dörfern. Paros ist die ideale Insel, um auf entspannte Weise die griechische Lebensart zu entdecken. Paros ist eine ca. 165 km2 grosse Insel der Kykladen und ein beliebtes Ferienziel. Während sich im Hauptort Parikia das Leben auf Paros abspielt, geht es zum Beispiel in Naoussa und Lefkes schon ruhiger zu. In Parikia befindet sich der wichtigste Hafen der Insel, von dem unter anderem Boot-Taxis zu den umliegenden Stränden aufbrechen.

    Santorini: Wer mit der Fähre in den weiten Krater von Santorini einläuft, blickt auf 300 Meter hohe Felswände, an deren Kante sich strahlend weisse Häuser und tiefblaue Kirchenkuppeln klammern. Von hier aus geniessen Sie atemberaubende Sonnenuntergänge, die das Meer in ein unvergleichlich sanft leuchtendes Abendlicht hüllen. Damit ist Santorini wohl die fotogenste Insel der Kykladen. Santorinis merkwürdige Form geht auf einen verheerenden Ausbruch eines heute erloschenen Vulkans zurück. Die Küste fällt an der Westseite steil ab, die Ostküste dagegen ist flach und bietet lange Kiesel- und Sandstrände. Den Hauptort Firá (auch Thira genannt) erreichen Sie vom Hafen Skala aus über 586 Treppenstufen oder bequem mit der Seilbahn. Die Insel hat recht fruchtbaren Boden, muss aber bewässert werden, um nutzbar zu sein. Angebaut werden Rosmarin, Salbei, Thymian, Lorbeer, Fenchel, Oregano und Basilikum, teilweise auch Oliven - und Obstbäume. Wichtigste Einnahmequelle ist aber der Tourismus – insbesondere auch die Kreuzfahrtschiffe, die hier gerne anlegen. Ein Ausflug zum Kraterrand ist fast ein Muss: Nicht nur wegen der geologischen Phänomene, sondern auch wegen der Aussicht. Wenn Sie das Baden im Meer oder Wassersport lieben, kommen Sie vor allem an den Stränden von Kamári, Períssa und Kókkini Paralía auf Ihre Kosten. Faszinierend ist eine Fahrt mit dem U-Boot Atlantis Santori, Spass verspricht der Wasserpark bei Períssa. Badeschuhe sind empfehlenswert.

    Im Preis inbegriffen

    • 10 Übernachtungen in ausgewählten Hotels inkl. Frühstück, allen Transfers und allen Fährtickets.

    Durchführung

    Individuelle Privatreise

    Sprachen

    Ohne Reiseleitung

    Rundreisetyp

    Unbegleitete Rundreise

    Transportmittel

    Auto

    Art der Unterkunft

    Premium, Einfach, Komfort

    Kultur

    Natur

    Ausflüge

    Laden...
    Laden...
    Laden...

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen